Delegationsreise in die Republik Indien

Vom 31. Oktober bis zum 7. November fand eine Delegationsreise des hessischen Wirtschaftsministeriums in die Republik Indien statt. Gerade für die Wirtschaft ist Indien aktuell eines der spannendsten Länder. Für das Finanzjahr 2015 / 2016 wird ein Wachstum von rund 8 % erwartet und die ausländischen Direktinvestitionen lagen von April 2014 bis Februar 2015 rund 39 % höher als im Vorjahr. Gemeinsam mit den Vertretern des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung unter der Leitung von Staatsminister Tarek Al-Wazir nahmen rund 40 Vertreter aus Politik und Wirtschaft mit dem Ziel teil, die intensiven Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hessen und Indien weiterzuentwickeln.

Mit dem Sprecher des Präsidiums, Dr. Lutz Raettig und dem Geschäftsführer Hubertus Väth war auch der Finanzplatz Frankfurt hochrangig bei der Delegationsreise vertreten. Beide konnten die Reise nutzen, um Kontakte zu knüpfen, sich zu informieren und wertvolle Verbindungen auf politischer, wie auf unternehmerischer Ebene in Indien zu vertiefen.

Über verschiedene Delegationsreisen und auf beiden Seiten aktive Player wie die State Bank of India hat sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, die weiter ausgebaut werden soll. Insbesondere Financial Inclusion ist dabei ein wichtiges Thema, bei dem Frankfurt innovative Ansätze für den indischen Markt besteueren kann.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone