Internationale Vernetzung Frankfurts

Seine geographische Lage im Herzen Europas fördert die internationale Ausrichtung Frankfurts. Bereits seit  Jahrhunderten ist die Stadt der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Europas und eine der weltweit bedeutendsten Handels- und Messestädte. All diese Faktoren machen die Region Frankfurt Rhein Main zu einem der bedeutendsten Wirtschaftsräume des Kontinents – und für ihre Einwohner zu einer Region mit hoher Lebensqualität.

Delegationsreisen

Frankfurt Main Finance arbeitet intensiv daran, die Stadt noch stärker international zu vernetzen und Plattformen für Dialoge zu bieten. Ein wichtiges Instrument sind hochkarätige Delegationsreisen in bedeutende Partnerstädte.

Kooperationen

Ein weiteres wichtiges Ziel der Initiative ist, internationale Netzwerke zu knüpfen und bewährte Kooperationen zu intensivieren. Dabei zählen die Emerging Markets zu den wichtigsten Partnern.

Wirtschaftsminister Al-Wazir reist mit Wirtschaftsdelegation nach China

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ist am Samstag zu einer einwöchigen Delegationsreise in die Volksrepublik China aufgebrochen. Wenige Monate nach der Benennung Frankfurts zum ersten Handelszentrum der chinesischen Währung Renminbi (RMB) in der Euro-Zone stehen finanzwirtschaftliche Termine im Mittelpunkt der Reise. „Der Grundstein ist gelegt, damit sich Frankfurt als zentrale RMB-Handelsplattform im Euroraum etablieren kann. […]

Unterzeichnung MoU Frankfurt und Busan

Frankfurt Main Finance schließt Kooperation mit dem südkoreanischen Finanzzentrum Busan

Die südkoreanische Stadt Busan und Frankfurt Main Finance wollen ihre Finanzplätze wechselseitig fördern und stärken. Dies ist Gegenstand einer Absichtserklärung, die heute von Vertretern beider Seiten in den Geschäftsräumen von Frankfurt Main Finance unterzeichnet worden ist. Die Stadt Busan repräsentierte Cho Donyoung, zweiter Bürgermeister der Stadt, im Rahmen eines Delegationsbesuchs von Vertretern aus Politik und […]

Freundschaftliche Besuche zwischen guten Partnern

Die Reisen des hessischen Wirtschaftsministeriums in den Jahren 2012, 2013 und 2014 nach China zielten darauf ab, die gegenseitigen Beziehungen weiter zu intensivieren. Sie dienten darüber hinaus dazu, Frankfurt als Drehscheibe für Geschäfte in Renminbi zu etablieren. 

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone