Internationale Vernetzung Frankfurts

Seine geographische Lage im Herzen Europas fördert die internationale Ausrichtung Frankfurts. Bereits seit  Jahrhunderten ist die Stadt der wichtigste Verkehrsknotenpunkt Europas und eine der weltweit bedeutendsten Handels- und Messestädte. All diese Faktoren machen die Region Frankfurt Rhein Main zu einem der bedeutendsten Wirtschaftsräume des Kontinents – und für ihre Einwohner zu einer Region mit hoher Lebensqualität.

Delegationsreisen

Frankfurt Main Finance arbeitet intensiv daran, die Stadt noch stärker international zu vernetzen und Plattformen für Dialoge zu bieten. Ein wichtiges Instrument sind hochkarätige Delegationsreisen in bedeutende Partnerstädte.

Kooperationen

Ein weiteres wichtiges Ziel der Initiative ist, internationale Netzwerke zu knüpfen und bewährte Kooperationen zu intensivieren. Dabei zählen die Emerging Markets zu den wichtigsten Partnern.

Koreanische FinTechs besuchen den Finanzplatz Frankfurt

Frankfurt am Main, 5. Oktober 2015: Anlässlich der Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung besuchte eine 14-köpfige südkoreanische Delegation unter der Leitung des Kongressabgeordneten Kim Jeong Hoon (im Bild mit Angela Merkel während des Empfangs) den Finanzplatz Frankfurt. Die Delegation umfasste führende FinTech Unternehmen wie YAP Global, Finotek, Yello Finance Group und Datastreams corp. Auf […]

Frankfurt und Istanbul kooperieren erfolgreich im Finanzsektor

Pressemitteilung der Stadt Frankfurt am Main vom 12.04.2015 Oberbürgermeister Feldmann zieht bei Istanbul-Besuch positive Zwischenbilanz: Konkrete Projekte zur Entwicklung von digitaler Infrastruktur und Ansiedlungen unterbreitet (pia) Oberbürgermeister Peter Feldmann und seine Delegation besuchten die Istanbul Metropolitan Municipality. Der Frankfurter Oberbürgermeister und die 20 köpfige Delegation wurden durch den Deputy Mayor der 15 Millionen-Metropole Istanbul, Ahmet […]

Wirtschaftsminister Al-Wazir reist mit Wirtschaftsdelegation nach China

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir ist am Samstag zu einer einwöchigen Delegationsreise in die Volksrepublik China aufgebrochen. Wenige Monate nach der Benennung Frankfurts zum ersten Handelszentrum der chinesischen Währung Renminbi (RMB) in der Euro-Zone stehen finanzwirtschaftliche Termine im Mittelpunkt der Reise. „Der Grundstein ist gelegt, damit sich Frankfurt als zentrale RMB-Handelsplattform im Euroraum etablieren kann. […]

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone