10 Jahre Frankfurt Main Finance - Frankfurt Main Finance

10 Jahre Frankfurt Main Finance

Vor zehn Jahren wurde die Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance (FMF) gegründet und ihre Bedeutung nimmt stetig zu. Seit dem Brexit-Referendum und den daraus resultierenden Auswirkungen auf die Finanzwirtschaft ist FMF weiter gewachsen und hat heute mehr als 50 renommierte Mitglieder. Gegründet im Jahr 2008 als Reaktion auf die Finanzkrise und auf Betreiben des damaligen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch und der früheren Oberbürgermeisterin Frankfurts, Petra Roth, gibt FMF der Finanzbranche in Frankfurt und der Region eine weltweit vernehmbare Stimme. „Der Finanzplatz Frankfurt spielt bei der Bewältigung der großen Herausforderungen, die der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union für die Finanzindustrie mit sich bringt, eine bedeutende Rolle“, sagt der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier. „In diesen Zeiten ist es wichtig, dass Frankfurt Main Finance die Interessen der Finanzwirtschaft in Hessen und in der Bundesrepublik bündelt und vernehmbar macht.“

Lutz Raettig

„FMF ist seit nunmehr einem Jahrzehnt die Stimme des Finanzplatzes. Damit ist nicht nur die Stadt Frankfurt gemeint, sondern auch die gesamte Region“, sagt Dr. Lutz Raettig, Präsident von Frankfurt Main Finance in seinem Gastbeitrag zum 10. Jubiläum. Lesen Sie den gesamten Beitrag hier.

Roland Koch. Quelle_www.roland-koch.de. Foto_Gaby Gerster.

„Zu keinem Zeitpunkt der Geschichte waren mehr Führungskräfte und Mitarbeiter von internationalen Banken gleichzeitig auf Standortsuche in Europa als heute. Fast alle diese Untersuchungen enden mit einem klaren Vorteil für Frankfurt.“ Lesen Sie den gesamten Gastbeitrag von Roland Koch, hessischer Ministerpräsident a.D., zum 10-jährigen Jubiläum von Frankfurt Main Finance hier.

Foto: © www.roland-koch.de, Gaby Gerster.

Peter Feldmann. © Stadt Frankfurt am Main

„Es gehört bei uns zur Tradition der Händler und Gilden, die gemeinsam Interesen durch Eigenintitiativen zu unterstützen. Der Verein Frankfurt Main Finance führt dieses Prinzip in moderner Form weiter.“ Den vollständigen Gastbeitrag von Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main zum 10-jährigen Jubiläum von Frankfurt Main Finance finden Sie hier.

Foto: © Stadt Frankfurt am Main

Volker Bouffier. © Staatskanzlei

„Der Finanzplatz Frankfurt ist für Hessen weit mehr als ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Er bereichert unser Land als eine zusätzliche Facette, auf die wir stolz sind.“ Lesen Sie den gesamten Gastbeitrag von Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, zum 10-jährigen Jubiläum von Frankfurt Main Finance hier.

Foto: www.volker-bouffier.de. © Staatskanzlei

Wir setzen Akzente

Seit März 2016, als das Thema Brexit auf der medialen Landkarte Gestalt gewann, wurde Frankfurt Main Finance allein mit diesem Thema in mehr als 2.323 verschiedenen Medien in 96 Ländern erwähnt, es wurden rund 850 Interviews geführt und somit etwa 10 Milliarden potenzielle Leser erreicht. Vertreter von FMF waren auf einschlägigen Veranstaltungen in den USA, in Japan, Korea, im Nahen Osten, selbstverständlich immer wieder in London, in Paris und in Brüssel, um die Position des Finanzplatzes zu vertreten. Doch auch auch vor 2016 setzte Frankfurt Main Finance Meilensteine! Wir haben die Entwicklungsgeschichte der Finanzplatzinitiative in einem Zeitstrahl dargestellt:

2009

2009

Gründung von FIRM

  • 2009 wird das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM), getragen von der Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e. V., gegründet.
  • Seither besteht eine wechselseitige Vertretung im Vorstand durch den jeweiligen Vorstands-vorsitzenden.

Finanzplatz-Jahrbuch

  • 2009 erscheint in deutscher und englischer Sprache das erste Jahrbuch mit dem Titel „Von Einsichten zu Aussichten –der Finanzplatz Frankfurt“.
  • 2010 folgt Ausgabe zwei zum Thema „In Arbeit – auf dem Weg zu einer neuen Finanzordnung“.

Emerging Financial Centers

  • Auf Wunsch von Stadt, Land und Börse forciert Frankfurt Main Finance die Anbahnung und Festigung internationaler Partnerschaften.
  • Heute ist der Finanzplatz mit Astana, Bahrain, Busan, Istanbul, Moskau, Peking, Seoul und Shanghai partnerschaftlich verbunden.
2011

Seit 2011

Ausrichtung des Frankfurt Finance Summits

  • Seit 2011 richtet der Verein als ideeller Träger jährlich die Veranstaltung für Top-Entscheider aus Banken, Zentralbanken, Versicherungen, Aufsichtsbehörden, Börsen, Politik und Wissenschaft aus, um aktuelle Fragen der Finanzmarktstabilität zu diskutieren.
  • Zu den Referenten zählen u.a. Angela Merkel, Wolfgang Schäuble, Michel Barnier und Christine Lagarde.
2014

2014

FORUM FinanzSchule

  • Mit dem Ziel, die finanzielle Bildung junger Menschen zu verbessern, richtet FMF 2014 eine Onlineplattform ein, die die Bildungsangebote der Mitglieder für Lehrer und Schüler aggregiert.
  • Hochrangige Vertreter des Vereins besuchen ausgewählte Schulen im Rhein-Main-Gebiet.

Renminbi Handelszentrum

  • FMF leitet die Unterarbeitsgruppe RMB-Marketing, die zur Ernennung Frankfurts zum ersten Offshore Renminbi Abwicklungszentrum in Europa führt.
  • Ergänzend wird eine Informationsbroschüre entwickelt und im Zuge einer internationalen Roadshow für mittelständische Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit Bundesbank, HMWEVL und Bank of China eingesetzt.

Studie „Financial Centers 2025“

  • Im Rahmen einer Studie der WHU Otto Beisheim School of Management werden Bekanntheit etc. des Vereins erhoben und aktualisierte Ziele für die Arbeit von Frankfurt Main Finance abgeleitet.
2015

2015

Lokale Kooperation SG Eintracht Frankfurt

  • Eine Kooperation des Vereins mit der SGE, gestartet in 2015, schafft die Verbindung von Fußball und Finanzplatz, die u.a. eine vielbeachtete Konferenz und eine öffentlichkeits­wirksame Austragung des Frankfurt Finance Cups mit internationalen Börsenplätzen hervorbringt.

FinTech Dialogforum

  • Mit der Gründung des FinTech Dialogforums starten FMF und EY 2015 eine Initiative, um den Finanzplatz im nationalen und internationalen Wettbewerb konkurrenzfähiger zu machen.
  • 11 Arbeitsgruppen entwickeln und initiieren zahlreiche Maßnahmen, aus denen u.a. das TechQuartier hervorgeht.

Seit 2015

FinTechGermany Award „Golden Garage“

  • Seit 2015 richtet FMF jedes Jahr mit der WM-Gruppe, den Business Angels Rhein-Main und Tech­fluence die Vergabe des führenden deutschen Investorenpreises für FinTechs aus.
  • Die Verleihung 2018 findet am 14.06.18 im Atrium des TechQuartiers statt.
2016

Seit 2016

Brexit Kommunikation

  • Mit dem britischen EU-Referendum vom 23. Juni 2016 beginnt eine Informations­kampagne zum Finanzplatz, in deren Verlauf bis heute Meinungen und Botschaften des Vereins in rund 2.000 Medien in 94 Ländern erschienen.

Die sich daraus ergebende Gesamtreichweite von rund 9 Mrd. potenziellen Kontakten mit einem Werbemitteläquivalent von über 90 Mio. €.

2017

Veröffentlichung Multiplikatorenstudie

Im Auftrag des Vereins berechnet die WHU die Multiplikatoreneffekte des Zuzugs von Brexit-Bankern. Ergebnis: Jeder zusätzliche Arbeitsplatz in der Frankfurter Finanzindustrie bringt der Rhein-Main-Region zwischen 3,6 und 8,8 weitere Jobs außerhalb der Finanzbranche; bis zu 88.000 neue Stellen sind möglich.

Das sagen unsere Mitglieder