Clean Energy League Tables 2020: Taylor Wessing zweimal in den Top Ten vertreten

Das zurückliegende Jahr war für das internationale Energy-Team von Taylor Wessing höchst erfolgreich. Nach Anzahl der Transaktionen belegte das Team in der Kategorie Projekt Finance den sechsten Platz, bei den M&A-Deals sicherte es sich die achte Platzierung (und zudem den elften Rang hinsichtlich M&A Deal Value).

Die Clean Energy League Tables ist eine Übersicht der Branchenplattform Clean Energy Pipeline über die aktivsten Anwaltskanzleien im globalen Sektor für saubere Energie. Im Jahr 2018 war Taylor Wessing bereits in die Top-20 in den genannten Kategorien aufgestiegen. Die nochmals deutlich verbesserten Rankings dokumentieren die erfolgreiche Zusammenarbeit der jüngsten Vergangenheit mit hochkarätigen Mandanten über Jurisdiktionen hinweg. Die Clean Energy-Projekte wurden nicht nur innerhalb von Kerneuropa über Grenzen hinweg beraten, sondern auch Deals in Australien, den USA und in Afrika.

„Der Energiemarkt und insbesondere das Thema ‚Saubere Energien‘ kann nur international gedacht und bearbeitet werden. Mit unserem internationalen Energy-Team haben wir daher von Beginn an ein Team mit Experten aus Deutschland, England und Frankreich als Kern aufgestellt und uns als engagierter Partner für eine saubere Energieindustrie positioniert. Dies waren richtige Weichenstellungen, wie die von Jahr zu Jahr stetig besseren Platzierungen bei den Clean Energy League Tables zeigen“, so Carsten Bartholl, Leiter der internationalen Industriegruppe Energy bei Taylor Wessing.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: Taylor Wessing: Clean Energy League Tables 2020


Erfahren Sie mehr über Taylor Wessings: Schwerpunkte im Energiebereich.

 

Text: © Taylor Wessing

Foto von Jason Black Eye auf Unsplash