Written by 16:50 Mitglieder

CRIF launcht Plattform zur Bewertung von Unternehmen nach ESG-Richtlinien

Der Informationsdienstleister CRIF schafft mit CRIF ESG ein Portal für die Beurteilung von Firmen nach den ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung).

Ab sofort können Unternehmen über einen kostenlosen Online-Zugang ihre eigenen ESG-Bemühungen erfassen, die Nachhaltigkeit all ihrer Lieferanten und Geschäftspartner abfragen und sich die Datenerhebung von einer unabhängigen Stelle zertifizieren lassen. Die Lösung unterstützt Unternehmen dabei, ihren Beitrag zu den ESG-Zielen transparent und einfach zu kommunizieren.

«Nachhaltigkeitsbemühungen werden mehr und mehr zu einem Datenproblem», meint CRIF-Geschäftsführer Dr. Frank Schlein. «Für Unternehmen sind beispielsweise Energiesparmaßnahmen, Arbeits- und Gesundheitsschutz der Mitarbeiter oder die Vermeidung von Zwangsarbeit schon im eigenen Unternehmen schwer zu erfassen – und noch schwerer gegenüber Dritten darzulegen. Als Informationsdienstleister sehen wir hier eine Chance, gemeinsam mit den Unternehmen ESG-Transparenz in der Breite voranzutreiben.»

Aufgrund der zunehmenden Motivation vieler Unternehmen, ihre eigenen Nachhaltigkeitsbemühungen transparent zu kommunizieren, wird eine standardisierte ESG-Berichterstattung notwendig. Richtlinien wie die EU-Taxonomie, die Offenlegungsverordnung und das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz betreffen viele große und mittelständische Unternehmen und fordern ihnen hohe Transparenz bezüglich ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen ab. Vor allem das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz, das ab 2023 in Kraft tritt, erweitert den bisherigen Fokus vom eigenen Unternehmen auf die Lieferanten. Nach dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz müssen Unternehmen mit über 3.000 Mitarbeitern dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle nachweisen, dass sie ihre Lieferanten regelmäßig auf die Einhaltung von Menschenrechten und menschenrechtsrelevanten Umweltschutzmaßnahmen hin überprüfen. Zudem muss das Unternehmen bei Verdachtsfällen auch die Vorlieferanten der eigenen Lieferanten überprüfen («Lieferkette»). Wie können es Unternehmen künftig mit überschaubaren Aufwand schaffen, ihre Lieferanten hinsichtlich des ESG-Erfüllungsgrades zu bewerten?

Das Portal CRIF ESG bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit, Transparenz in der eigenen Lieferkette herzustellen. «Unser Portal ist eine Option für Unternehmen aus aller Welt, die eigenen Maßnahmen zum Erreichen der ESG-Ziele über eine unabhängige Stelle zu dokumentieren», erklärt Dr. Schlein. «Zulieferer werden mit einem ESG-Zertifikat zu einem attraktiven Geschäftspartner – und für die auftraggebenden Unternehmen lässt sich neben dem eigenen Einsatz auch die ESG-Kompatibilität der Lieferkette nachweisen. Dank des vollständig digitalisierten Prozesses hält sich der administrative Aufwand dabei in Grenzen.»

Weltweit ist CRIF eines der ersten Unternehmen, das eine derartige offene Plattform ins Leben gerufen hat. Die innovative Lösung dient als Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt – daher steht die Plattform auch allen Unternehmen zur Verfügung.

Nach der kostenlosen Registrierung im Online-Portal gelangen interessierte Unternehmen zu einem Fragebogen, der auf den Standards der unabhängigen Global Reporting Initiative (GRI) aufbaut. Hier werden alle Maßnahmen abgefragt, die das Unternehmens bereits umgesetzt hat, um die ESG-Kriterien gemäß der GRI zu erfüllen. Nach den allgemeinen Fragen zu den eigenen ESG Bemühungen folgen bei ausgewählten Branchen Zusatzfragen, die auf die Besonderheiten der jeweiligen Branche eingehen. Alle Fragen basieren auf den Standards der unabhängigen Global Reporting Initiative. Sobald der Fragebogen vollständig ausgefüllt und final übermittelt wurde, wird ein Zertifikat als PDF erzeugt. Darin werden der Gesamtindex und die vier Einzelindizes für die Teildisziplinen Business, Umwelt, Soziales und Governance jeweils auf einer Skala von A bis E dargestellt. Für die branchenspezifischen Zusatzfragen gibt es einen fünften Zusatz-Index, den Branchen-ESG-Index. CRIF ESG Zertifikat kann heruntergeladen und zum Beispiel auf der eigenen Unternehmenswebseite veröffentlicht werden.

Für Firmen, die ihre Lieferanten nach ESG bewerten müssen oder möchten, z.B. um ihre operativen Risiken oder Reputationsrisiken zu senken, bietet das Tool große Erleichterungen. Nachdem ein Unternehmen seine Lieferantenliste auf die Plattform hochgeladen hat, erhalten alle Lieferanten eine automatisierte Einladung im Namen des Kunden, sich auf der Plattform zu registrieren und den Fragebogen auszufüllen. Über ein Dashboard kann das Unternehmen den Ausfüllstatus seiner Lieferanten kontinuierlich überprüfen, neue Fristen setzen und Erinnerungen versenden.

Ein ausgestelltes CRIF ESG Zertifikat ist ein Jahr gültig. Um ein neues Zertifikat zu erhalten, muss der Lieferant pro Jahr den dann aktuellen CRIF Fragenkatalog neu ausfüllen. Da CRIF das Fragenuniversum kontinuierlich an die jeweils geltenden CRI-Reporting Standards und weitere europäische Richtlinien anpasst, sind sowohl die Fragen als auch die Antworten immer auf dem aktuellsten Stand.

Das CRIF ESG Zertifikat ist im ersten Jahr für den Lieferanten kostenlos. Ab dem zweiten Jahr fällt eine Gebühr von 100 Euro pro Jahr an. Damit erwirbt der Lieferant das Recht, an einer Rezertifizierung teilzunehmen und sein CRIF ESG-Zertifikat auch außerhalb der CRIF ESG Plattform werbewirksam zu veröffentlichen.

Interessierte Unternehmen können sich ab sofort kostenlos über das Webportal registrieren und den hinterlegten Fragekatalog ausfüllen. Das Portal ist über die Webseite von CRIF verfügbar: https://crifesg.com/de

Über CRIF

Die CRIF GmbH ist in Deutschland einer der führenden Informationsdienstleister und kann auf über 130 Jahre Markterfahrung verweisen. CRIF unterstützt Unternehmen & Finanzinstitute ganzheitlich beim Management ihrer Digital Customer Journey mit integrierten B2B2C Identity-, Credit Risk- und Fraud Prevention-Lösungen aus einer Hand. Weitere Schwerpunkte setzt das Unternehmen in den Bereichen Digital Onboarding, Open Banking, Compliance, ESG, Adressermittlung und Marketing Services. CRIF Deutschland gehört zur global agierenden CRIF-Gruppe mit Hauptsitz in Bologna, Italien.

Weitere Informationen unter: https://www.crif.de/

Foto: Unsplash

Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
(Visited 76 times, 1 visits today)
Close