Written by 11:30 Finanzplatz, International, Mitglieder

Deutsche Manager gelten in China als ergebnisorientiert

Dr. Robert Winterhalter, Managing Partner der internationalen Personalberatung Boyden Executive Search, erklärt im Interview mit SpringerProfessional, warum deutsche Manager in China als ergebnisorientiert gelten:

„Chinesische Investoren verlangen von ihren Führungskräften außerhalb von China Schnelligkeit und Flexibilität. Sie sind durch Erfahrungen auf ihrem Heimatmarkt geprägt, in dem sehr schnell sehr viele Ideen entstehen, die direkt umgesetzt werden. Da deutsche Manager im Reich der Mitte als äußerst ergebnisorientiert gelten, sollen solche Führungskräfte im Unternehmen mit Restrukturierungsbedarf vor allem Prozessverbesserungen ermitteln und beschleunigen.“

Interkulturelle Kompetenz als Schlüssel zum Erfolg

Deutsche Manager in China müssen vor allem interkulturelle Kompetenz und soziale Geländefähigkeit mitbringen, um im Unternehmen Erfolg zu haben. Gerade die kulturellen Unterschiede stellen immer noch hohe Fallstricke dar.

Das ist in der Tat für viele Unternehmen eine Herausforderung und wird auch von Managern oft verkannt. Obwohl zwischen China, Europa und den USA in der Regel in Englisch kommuniziert wird, entstehen doch immer wieder Missverständnisse. Differenzen aufgrund von sprachlichen Nuancen oder schlichtweg Verständnisproblemen sind Alltag.

Lesen Sie das vollständige Interview mit Dr. Robert Winterhalter bei SpringerProfessional und erfahren Sie mehr über chinesisch-deutsche Personalkonstellationen und Kooperationen.

Text von Andrea Amerland, Swantje Francke

Bild von Rawf8 / Adobe Stock

Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
(Visited 79 times, 1 visits today)
Close