„FOOD for THOUGHT“ Online Events

Seit 2014 organisiert Frankfurt Main Finance in loser Reihenfolge Vortragsveranstaltungen mit dem Titel „Finanzplatz Frühstück“. Hochkarätige Sprecher kommentieren dort aktuelle Themen des Finanzplatzes aus internationaler Perspektive. Die Zuhörer erhalten neben interessanten Einblicken ein reichhaltiges Frühstück und die Gelegenheit zu einem regen Austausch in der Community.

Während der Kontaktbeschränkungen aufgrund des Coronavirus wird die Tradition der Finanzplatz Frühstücke durch die Online-Vortragsreihe „FOOD for THOUGHT“ fortgeführt – virtuelle Köstlichkeiten, nahrhaft, schmackhaft und leicht verdaulich. Die Übertragungen von Bild und Ton bieten lebendige Eindrücke und die Möglichkeit zum angeregten Dialog. Die Frühstücke und Onlineveranstaltungen werden gemeinsam mit dem Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V. ausgerichtet.

Hier geht's zur neusten Ausgabe

mit Beata Javorcik, Chefvolkswirtin der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung

FOOD for THOUGHT - Themen 2020 - 2024

Events unserer Mitglieder und Partner

Unsere Mitglieder bieten regelmäßig attraktive Veranstaltungen zu Themen des Finanzplatzes an. Darüber hinaus ist Frankfurt Main Finance als Partner bei interessanten Veranstaltungen am Finanzplatz engagiert.Bei Interesse nutzen Sie bitte die genannten Internetseiten der Veranstalter für weitere Informationen oder eine direkte Anmeldung.

27. Februar: Börsenfrühstück

Das Börsenfrühstück im Handelssaal der Frankfurter Börse bietet Vertretern des Finanzplatzes Frankfurt und der Rhein-Main-Region aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine Plattform zum Austausch. Nach dem Impulsvortrag eines ausgewählten Gastredners trifft man sich auf dem Börsenparkett zum Netzwerken und Austausch.

27. Februar: Cluster-Jahresauftakt 2024: Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse des Sustainability Transformation Monitor 2024 mit anschließendem Get-together

Der Sustainability Transformation Monitor ist ein gemeinschaftliches Projekt von unter anderem der Bertelsmann Stiftung, der Stiftung Mercator und der Universität Hamburg und misst den Informationsfluss und damit die strategische Verzahnung von Finanzbranche und Realwirtschaft zugunsten des notwendigen Strukturwandels. Am 1. Februar werden die diesjährigen Ergebnisse der zweiten STM-Befragung in Berlin vorgestellt und kurz darauf erwartet das Cluster Mitglieder des STM-Teams in Frankfurt, um die Resultate der Befragung im Rahmen eines hybriden Formats zu präsentieren und gemeinsam mit Ihnen die Daten aus finanzwirtschaftlicher Perspektive zu bewerten. Außerdem sollen die Nutzung der STM-Ergebnisse innerhalb des Auf- und Ausbaus nachhaltiger Finanzstrukturen wie auch Weiterentwicklungsmöglichkeiten zukünftiger Erhebungen diskutiert werden. Im Anschluss freut sich das Cluster, die Teilnehmenden vor Ort zu einem Get-Together mit informellem Austausch, Fingerfood und Drinks einzuladen. Ort: Frankfurt School of Finance and Management, Adickesallee 32-24, Frankfurt am Main und digital Datum und Uhrzeit: 27 Februar, 16:00-18:00 Uhr mit anschließendem Get-together

28. - 29. Februar: Derivative Forum Frankfurt 2024

Das Derivative Forum Frankfurt ist die führende europäische Veranstaltung, die sich auf den Handel und das Clearing von Derivaten über alle Anlageklassen hinweg konzentriert. Mit Einblicken von Vordenkern, Branchendiskussionen, Grundsatzreden und Networking-Möglichkeiten vor Ort wird das Derivative Forum Frankfurt zu Ihrem wichtigsten Ziel für Treffen und Networking mit Kollegen und Kunden.

29. Februar: Digital Euro Conference

Seien Sie am 29. Februar 2024 dabei und erkunden Sie die neuesten Entwicklungen bei digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs), Stablecoins und Tokenized Commercial Bank Money. Gewinnen Sie wertvolle Einblicke, wie diese innovativen Technologien die Zukunft des Geldes prägen. Hören Sie von Branchenführern, Experten und politischen Entscheidungsträgern, wie sie die Auswirkungen dieser Technologien auf Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren. Melden Sie sich jetzt an und nutzen Sie die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und sich über die neuesten Trends und Fortschritte in der Welt des digitalen Geldes zu informieren. Seien Sie an der Spitze der Innovation und sichern Sie sich noch heute Ihren Platz auf der Digital Euro Conference, die in Zusammenarbeit mit dem Frankfurt School Blockchain Center stattfindet

6.-7. März: Finanzplatztag der Börsen-Zeitung

Der Finanzplatztag der Börsen-Zeitung ist der Treffpunkt der gesamten Finance Community in Frankfurt. Erstklassige Beiträge von hochkarätigen Speakern schärfen den Blick für relevante Assets im Finanzmarkt. Im Fokus stehen: Weltwirtschaft und Klimawandel, Regulatorik, ESG, Krypto und Blockchain, elektronische Finanzinstrumente bis hin zur Rolle des Finanzplatzes Deutschland.

11. März: Wo steht der Finanzplatz Frankfurt im Vergleich – Chancen und Herausforderungen

Auf dem kommenden European Finance Forum Meeting wird FMF-Geschäftsführer Hubertus Väth über das Standing des Finanzplatzes Frankfurt und die folgenden Chancen und Herausforderungen sprechen: Frankfurt am Main in internationalen Indizes zu Finanzzentren, FinTech und Nachhaltigkeit; Lehren aus dem Brexit. Der Wettbewerb zwischen Frankfurt und Paris; Die Ansiedlung des International Sustainability Standards Board (ISSB) in Frankfurt; Die Transformationspartnerschaft zwischen Deutschland und Japan; Der Wettbewerb um die europäische Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLA). Der Stand der Bewerbung; Die Roadmap zur europäischen Kapitalmarktunion.

12. März: Die Zwei Sitzungen der chinesischen Regierung: Was bedeutet das für die Wirtschaft?

Zwei hochrangige Experten werden die Ergebnisse der beiden gleichzeitig stattfindenden Jahrestagungen des Nationalen Volkskongresses (NVK) und der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes diskutieren, wobei der Schwerpunkt auf der wirtschaftlichen Entwicklung liegen wird. Die Sitzungen werden am 5. März mit einem Arbeitsbericht von Premierminister Li Qiang eröffnet.Wie immer ist die Teilnahme kostenlos und erfordert lediglich eine Anmeldung über die SGC-Webseite.

23. April: KPMG Zukunftsgipfel - Digitale Transformation

Bei jedem Event werden Herausforderungen adressiert und dabei Orientierung und richtungsweisende empfohlen. Das dritte Event dreht sich alles um digitale und vernetzte Strategien und ergänzt die Hannover Messe. Künstliche Intelligenz: Quantitativer Mehrwert und ethische Herausforderungen

16. Mai: Block im Park #3

Block im Park geht in die dritte Runde. Nach zwei äußerst erfolgreichen Ausgaben der Flagship-Konferenz rund um Blockchain, Web3 und Künstliche Intelligenz, mit mehr als 60+ Speaker:innen aus Europa, Asien und den USA und über 700 Gästen freuen wir uns auf das Tripple am 16. Mai 2024 im Herzen von Europa.

28. Mai: AFME/OMFIF's 4. jährliche Konferenz zur europäischen Finanzintegration

AFME und OMFIF bündeln erneut ihre Kräfte, um ihr Fachwissen über europäische Kapitalmärkte, Finanzregulierung sowie Wirtschafts- und Währungspolitik in die 4. jährliche Konferenz zur europäischen Finanzintegration einzubringen. Die Konferenz, die im Finanzzentrum Frankfurt stattfindet, wird führende politische Entscheidungsträger und Meinungsbildner sowie einflussreiche Mitglieder der Regulierungs- und Geschäftswelt für einen Tag mit anregenden Inhalten und Diskussionen zusammenbringen.

1. Juni: Fachtag Performancemessung und GIPS 2023

Die Global Investment Performance Standards (GIPS) formulieren weltweit anerkannte Standards und Empfehlungen, wie Performancevergleiche von Investmentstrategien durchzuführen sind. Die Auswahl und Zusammensetzung von Benchmarks spielen hierbei eine zentrale Rolle. In diesem Jahr wurde der „GIPS-Tag“, der eine der weltweit größten Konferenzen für die Global Investment Performance Standards ist, weiterentwickelt. Performance im Management sowie im Vertrieb und Fragen des Performance-Controllings sind die Schwerpunkte des Fachtags. In Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops erhalten Sie zum Beispiel Informationen zur Performancemessung von Nachhaltigkeit und geschlossenen Fonds. Wie auch der bisherige GIPS-Tag wird der neue Fachtag vom German Asset Management Standards Committee (GAMSC), einem Zusammenschluss von BVI, CFA Society Germany und DVFA, als Präsenzveranstaltung durchgeführt.

10. Juni: Sustainability Standards Conference 2024

Gemeinsam mit der IFRS Stiftung und dem International Sustainability Board (ISSB) richten der deutsche Standardsetzer DRSC, die Goethe-Universität Frankfurt am Main und das Leibniz-Institut für Finanzmarktforschung SAFE eine Jahreskonferenz zur Implementierung und weiteren Entwicklung von IFRS Sustainability Standards aus. Mit Unterstützung des House of Finance und der Gruppe Deutsche Börse werden Themen im Zusammenhang mit den aktuellen Standardsetzungsaktivitäten der ISSB-Agenda vorgestellt und aus praktischer sowie aus wissenschaftlicher Perspektive erörtert. Die Jahreskonferenz findet am Montag, dem 10. Juni 2024 an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt.

12. Juni: KPMG Zukunftsgipfel - Das Finale

Am 12. Juni 2024 findet das große Finale des KPMG Zukunftsgipfels statt. Auf den Bühnen werden die Themen ESG, Governance & Performance, digitale Transformation, International Business und in einem separaten Branchen-Stream zukünftige Erfolgswege deines Unternehmens beleuchtet: Vier Bühnen zu den Themen ESG, Governance & Performance, digitale Transformation, International Business und ein Branchen-Stream.

Frankfurt Finance Summit

Seit 2011 findet in Frankfurt am Main jährlich eine Veranstaltung aus der Reihe „Frankfurt Finance Summit“ mit ideeller Trägerschaft durch die Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance e.V. statt. Das eintägige Event richtet sich an Führungskräfte (CEOs, CFOs, CROs), Zentralbanker und Vertreter von Regulierungsbehörden aus über 20 Ländern, die dort die wichtigsten Themen der Finanzindustrie diskutieren.

2020 fand der Frankfurt Finance Summit erstmals als hybrides Veranstaltungsformat statt. Neben dem analogen Erlebnis vor Ort wurde per digitalem Livestream die Möglichkeit geboten, in Echtzeit das gesamte Konferenzprogramm zu verfolgen. Referenten wurden per Streaming auf die Bühne projiziert und damit virtuell in das Plenum integriert. Auch Teilnehmer, die nicht vor Ort sein konnten, hatten die Möglichkeit, im virtuellen Plenum Fragen zu platzieren und somit in Interaktion mit Panellisten und anderen Teilnehmern zu treten.

(Visited 5.587 times, 6 visits today)
Close