FinTechGermany Award Golden Garage prämiert beste FinTechs

Frankfurt Main Finance, Business Angels Frankfurt RheinMain und die WM Gruppe (Börsen-Zeitung) verleihen am 14. Juni 2018 im Frankfurter TechQuartier zum vierten Mal den FinTechGermany Award „Golden Garage“. Eine offene Jurysitzung findet am 7. März 2018 im Rahmen des 11. Finanzplatztags der WM-Gruppe statt.

Der führende investorenseitige Gründerpreis für FinTech-Unternehmen umfasst die Kategorien Seed-/Early Stage, Late Stage, Growth Stage und Foreign new entrant to Germany. Das Augenmerk bei der Auswahl der Preisträger liegt insbesondere auf der Finanzierbarkeit, Skalierbarkeit und Exitfähigkeit der Unternehmen, insgesamt somit auf der Werthaltigkeit im jeweiligen Entwicklungsstadium.

Weitere Details finden Sie auf der FinTechGermany Award Website.

Informationen zum FinTechGermany Award

FinTechGermany Award

FinTechGermany Award prämiert beste FinTechs, InsurTechs und RegTechs

Business Angels FrankfurtRheinMain und Frankfurt Main Finance verleihen in diesem Jahr, erstmalig mit der WM Gruppe (Börsen-Zeitung) am 17. November 2016 den FinTechGermany Award. Mit dem führenden Gründerpreis auf Investorenseite zeichnet der Finanzplatz Frankfurt die erfolgversprechendsten FinTech-, InsurTech- und RegTech-Unternehmen in den folgenden Kategorien aus:

  • Seed-/Early Stage
  • Late Stage
  • Growth Stage
  • Foreign new entrant to Germany.

Die ersten drei Kategorien sind bewusst nicht auf deutsche FinTech-Unternehmen beschränkt.

Die Preisverleihung des FinTechGermany Awards erfolgt im Rahmen der Eröffnung des Tech Quartiers, des neuen FinTech-Zentrums in Frankfurt am 17. November 2016 um 17.30 Uhr. Hauptsponsor ist die Deutsche Börse. Zudem konnten mit renommierten Unternehmen und Institutionen wie EY, Baker & McKenzie und der IHK Frankfurt am Main weitere zentrale Sponsoren gewonnen werden.

Die hochrangig besetzte Jury vergibt die Preise an FinTech-, InsurTech- und RegTech-Unternehmen, welche ein besonders hohes Potential haben und welche durch besonders werthaltige erfolgreiche oder zukunftsversprechende Geschäftsmodelle überzeugen. Die drei wichtigsten Kriterien sind: Finanzierbarkeit, Skalierbarkeit und Exit-Fähigkeit. Die jährliche Verleihung des FinTechGermany Awards hat das Ziel, die FinTech-Gemeinschaft sowie insbesondere deren Finanzierung zu fördern.  Der Gründerpreis soll den Startups Zugang und Visibilität im Investorenumfeld von der Gründung bis zum Börsengang oder Verkauf sowie relevante Rückmeldung zu deren Werthaltigkeit geben.

Hauke Stars, im Vorstand der Deutsche Börse AG für den Bereich Cash Market, Pre-IPO und Growth Financing verantwortlich, sagte: „Wir wollen dazu beitragen, dass Frankfurt der führende deutsche FinTech-Standort wird. Dafür ist es entscheidend, dass alle Beteiligten zusammenarbeiten und eine Community aufbauen, die FinTechs anzieht und die es allen Akteuren ermöglicht, voneinander zu profitieren. Der FinTechGermany-Award gibt diesem Bestreben hohe Visibilität.“

Im Hinblick auf den FinTech-Standort Frankfurt begrüßt Jury-Mitglied und Präsident von Frankfurt Main Finance e.V., Dr. Lutz Raettig die Ausschreibung des Preises: „Für den Finanzplatz Frankfurt ist der Preis eine perfekte Ergänzung der FinTech-Landschaft. Auch das neue FinTech-Zentrum wird von der Attraktivität für nationale und internationale Investoren profierten. Auch Anwender und Regulatoren sehen hierin einen Vorteil. Frankfurt ist ein internationaler Finanzplatz, der optimale Bedingungen für die erfolgreiche Entwicklung von FinTech-Unternehmen bietet.“

Der Vorsitzende der Jury und Vorstandsvorsitzende der Business Angels FrankfurtRheinMain e.V., Andreas Lukic, sieht in der Fortführung des Preises im Rahmen der Frankfurter FinTech-Center-Initiative ein starkes Signal: „Dies ist das optimale Umfeld für unsere Aktivitäten und damit können wir den teils schwierigen Zugang zu institutionellem Kapital und Fördermitteln erleichtern und andererseits weiteres Privatkapital für FinTech-Unternehmen mobilisieren.“

Der Jury gehören im Einzelnen an:

  • Andreas Lukic, Vorsitzender, BA-FRM e.V., Investor/Unternehmer, Frankfurt, Jury-Vorsitzender & Award-Koordinator
  • Franz Cong Bui, Leiter Online-Redaktion, Börsen-Zeitung, Frankfurt, Sektor-Experte
  • Marc Gille-Sepehri, SVP Product Management, FIS-Fidelity National Information Services Inc., Unternehmer, New York City/Frankfurt, Finanz-IT-Experte
  • Eric Leupold, Head of Department Pre-IPO & Capital Markets, Deutsche Börse AG, Eschborn
  • Manuel Lorenz, Partner, Baker & McKenzie, Frankfurt, Regtech-/Regulierungsexperte
  • Michael Mellinghoff, TechFluence, London & FinTech Forum Frankfurt, Fintech-Community-Insider
  • Simon Nörtersheuser, Co-CEO, Policen Direkt GmbH, Frankfurt, Insurtech-Experte
  • Lutz Raettig, AR-Vorsitzender, Morgan Stanley Bank AG, Präsident FMF, Frankfurt, Kapitalmarkt-Experte
  • Christopher Schmitz, Partner EMEIA Financial Services, EY-Ernst & Young GmbH, Eschborn
  • Alfred Schorno, Global Head of Sales/Managing Director, 360T Group, Business Angel, Frankfurt, Fintech-Experte.

FinTechGermany Award prämiert beste FinTechs

Frankfurt am Main, 12. Mai 2016. Der Finanzplatz Frankfurt zeichnet zukünftig die erfolgsversprechendsten FinTech-Unternehmen aus. Eine hochrangig besetzte Jury trifft die Auswahl aus einer Investorenperspektive. Auf dem Prüfstand steht dabei die Werthaltigkeit der jungen Unternehmen.

FinTech-Unternehmen mit besonders werthaltigen, erfolgreichen oder zukunftsversprechenden Geschäftsmodellen haben ab diesem Jahr die Chance auf einen Gründerpreis. Dabei werden FinTech/ InsurTech-Unternehmen identifiziert, die aus der Sicht der Investoren ein besonders hohes Potential haben. Die drei wichtigsten Faktoren sind: Finanzierbarkeit, Skalierbarkeit und Exit-Fähigkeit der Unternehmen. Die jährliche Verleihung des FinTechGermany Award hat das Ziel, die deutsche FinTech-Gemeinschaft sowie deren Finanzierung zu fördern.

Im Hinblick auf den FinTech-Standort Frankfurt begrüßt das Jury-Mitglied und Sprecher des Präsidiums von Frankfurt Main Finance, Dr. Lutz Raettig die Ausschreibung des Preises: „Für den Finanzplatz Frankfurt ist der Preis eine perfekte Ergänzung der FinTech-Landschaft. Auch das geplante FinTech-Zentrum wird von der Attraktivität für nationale und internationale Investoren profierten. Auch Anwender und Regulatoren sehen hierin einen Vorteil. Frankfurt ist ein internationaler Finanzplatz, der optimale Bedingungen für die erfolgreiche Entwicklung von FinTech-Unternehmen bietet.“

Der Vorsitzende der Jury und Vorstandsvorsitzende der Business Angels FrankfurtRheinMain e.V., Andreas Lukic, sieht in der Fortführung des Preises im Rahmen der Frankfurter FinTech-Center-Initiative ein starkes Signal: „Dies ist das optimale Umfeld für unsere Aktivitäten und damit können wir den teils schwierigen Zugang zu institutionellem Kapital sowie Fördermitteln erleichtern und andererseits weiteres Privatkapital für FinTech-Unternehmen mobilisieren.“

Der Preis wird gemeinsam von Frankfurt Main Finance, Business Angels Frankfurt RheinMain und der WM Gruppe (Börsen-Zeitung) verliehen. Hauptsponsoren des Preises sind die Deutsche Bank und die Deutsche Börse. Eine renommierte Jury aus FinTech-Experten und namhaften Vertretern der Finanzbranche wird die spannendsten FinTech-Unternehmen in vier Kategorien auswählen.

Fakten zum Gründerpreis „FinTechGermany Award“

Der Preis wir in den folgenden Kategorien an FinTech-Unternehmen verliehen:

  1. Seed-/Early Stage
  2. Later Stage
  3. Growth Stage
  4. Foreign new entrant to Germany

Die ersten drei Kategorien sind absichtlich nicht auf deutsche FinTech-Unternehmen beschränkt.

Der Gründerpreis soll FinTechs sowie InsurTechs Zugang und Visibilität im Investorenumfeld von der Gründung bis zur Börse sowie relevante Rückmeldung zu deren Werthaltigkeit geben.

Kontakt für Anfragen seitens Gründern, Investoren und der Presse:

Business Angels FrankfurtRheinMain e.V. (BA-FRM) (www.ba-frm.de) ist das zentrale Forum für Wachstumsunternehmen auf Kapitalsuche und für betreuende Privatinvestoren aus ganz Deutschland. Die Organisation versteht sich als Förderer der jungen Unternehmergeneration insbesondere im Rhein-Main-Gebiet und hilft, eine speziell bei Innovatoren klaffende Finanzierungslücke zu schließen. Das Netzwerk setzt sich in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dafür ein, das Konzept der Business Angels als wichtigen Bestandteil der Gründerförderung zu stärken.

Andreas Lukic, Vorsitzender des Vorstands, alu@valuenet-capital.de
Frank Müller, Geschäftsführender Vorstand, info@ba-frm.de
069 . 2197-1591, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

 

Download: die Pressemeldung im PDF Format