SDG-FinTech Initiative

Nachhaltigkeit und verantwortliches Handeln in der Finanzindustrie

Über uns

Die Welt steht vor gewaltigen ökologischen Herausforderungen. Der wachsende Druck auf die natürlichen Ressourcen führt zu schwerwiegenden Schädigungen der Ökosysteme und bedroht das Leben von Millionen von Menschen. International besteht ein umfassender Konsens über die Dringlichkeit von entschlossenem Handeln.

Viele Top-down-Ansätze wie zum Beispiel die Förderung von erneuerbaren Energien und nachhaltigen Investitionen waren und sind sehr effektiv. Gleichzeitig wächst das Verständnis dafür, dass solche Top-down-Ansätze durch Bottom-up-Ansätze ergänzt werden müssen.

Die dynamische Entwicklung und Verbreitung von digitalen Technologien bietet eine große Chance für solche Bottom-up-Ansätze. Neue Geschäftsmodelle und mutige Unternehmer nutzen diese Technologien, um Lösungen für Nachhaltigkeitsherausforderungen im In- und Ausland zu entwickeln und erfolgreich im Markt zu positionieren.

Die SDG FinTech-Initiative ist von Start-ups aus Frankfurt und Frankfurt Main Finance gegründet worden, um eine Brücke zu bauen zwischen den Top-down-Ansätzen von Politik und Großindustrie und innovativen Bottom-up-Ansätzen von Start-ups aus dem Bereich der internationalen Nachhaltigkeitsagenda.

Unsere Ziele
  • eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, Politik, Forschungseinrichtungen, NGOs und Entwicklungsorganisationen zu schaffen, um mit Start-ups aus dem Bereich der internationalen Nachhaltigkeitsagenda in Kontakt zu treten und zu kooperieren
  • den Wissensaustausch zwischen den Start-ups zu fördern, mit einem Fokus auf den Wissensaustausch zwischen Start-ups aus Industrieländern und aus Emerging Markets
  • den Austausch und die Verbindungen zwischen SDG Start-ups und den Akteuren aus dem Feld der Entwicklungskooperation und -finanzierung zu stärken
  • die EU-weite Harmonisierung der Rahmenbedingungen zu fördern (z.B. EU Kapitalmarktunion)

Upcoming Event: Digital Transformation in Africa

See the conference webpage  www.mesdak.com/mevent or the the World Bank’s promotion smefinanceforum.org.

Innovate4Climate Konferenz

Die Weltbank hat in diesem Jahr ihre Innovate4Climate-Konferenz vom 22.-24. Mai in Frankfurt abgehalten.

Stellvertretend für die von Frankfurt Main Finance e.V. unterstützte SDG-FinTech Initiative war Frankfurt Main Finance unter den Ausstellern.

Die FinTechs Bettervest, EcoKraft, OFNK und SDG Investments waren mit an Bord, unterstützt von den FMF-Mitgliedern EY und Deutsche Börse.

Alle vier genannten FinTech verfolgen nicht nur die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, sondern sind insbesondere im Bereich Klimafinanzierung aktiv – dem zentralen Thema der Konferenz. Die FinTechs stellten ihre innovativen Lösungen an einem Gemeinschaftsstand im Ausstellungsbereich der Konferenz vor.

Weiterhin organisierten alle genannten Parteien am 24. Mai gemeinsam einen Workshop mit dem Titel „What FinTechs Can Contribute to Climate Finance“. Auf dem Panel saßen dabei Patrick Mijnals von Bettervest, Alistair Marke vom Blockchain Climate Institute, Kristina Jeromin von der Deutsche Börse, Björn Fischer von EcoKraft, Lennart Hientz von EY, David Lais von OFNK und Frank Ackermann von SDG Investments. Georg Schattney von GreenMania moderierte den Workshop

In einer lebhaften Debatte vor einem sehr interessierten Publikum stellten alle Panellisten ihre Beiträge zur Klimafinanzierung vor und diskutierten sie mit dem Publikum.

“Ein großartiger Workshop! Der SDG-FinTech-Workshop ‚What FinTechs Can Contribute to Climate Finance‘ bei der Innovate4Climate-Konferenz in Frankfurt war sehr gut organisiert und hat auf exzellente Art und Weise viele nützliche Informationen geliefert. Das Team von Bettervest hat viele wertvolle Anregungen und Einblicke von den anderen Panelisten sowie dem Publikum erhalten. Die Informationen und das Feedback der Teilnehmer eröffnet dem Bettervest-Team bessere Möglichkeiten im Dialog und in der Überzeugung von wichtigen Partnern für die Entwicklung des eigenen Geschäfts und die Erreichung der Unternehmensziele.“

Rohit SenBettervest GmbH

„Die Innovate 4 Climate Konferenz war eine großartige Gelegenheit, sich mit Branchenveteranen und neuen Leuten zu treffen. Es gibt jede Menge Innovationen und das meiste davon wird von Start-ups getragen. Insbesondere der Workshop „What FinTechs Can Contribute to Climate Finance“ lieferte echte Einblicke darüber, was junge Unternehmen tun, um die SDGs zu erreichen. EcoKraft stieß auf Interesse von mehreren öffentlichen und privaten Einrichtungen. Insgesamt war die Konferenz ein Erfolg.“

Björn FischerCEO EcoKraft
Mitglieder

Die Initiative steht allen Start-ups offen, deren Mission und Geschäftsmodell direkt auf die Erreichung der internationalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) ausgerichtet ist, sowie allen anderen interessierten Parteien wie Wirtschaft, Politik, NGOs und Entwicklungsorganisationen.

 

Resources