Frankfurt: Liebe auf den ersten Blick. Und den Zweiten. Und den Dritten.

Meine Liebe zu Frankfurt begann vor drei Jahren, als ich für mein erstes Erasmussemester in die schöne Stadt am Main kam. Anderthalb Jahre später zog es mich für ein weiteres Semester erneut hier her. Ich habe mich schnell in Frankfurt wohlgefühlt und kann mir auch in Zukunft vorstellen, hier zu leben. Wenn Leute mich fragen, warum ich Frankfurt mag, kann ich keinen Hauptgrund nennen, es fühlt sich einfach sehr gut an, hier zu sein – die Stadt ist kompakt, fahrradfreundlich und hat immer etwas zu bieten. Frankfurt ist groß, aber man kann überall hinlaufen; sie ist international, sie ist urban und hat eine schöne Skyline, aber die Anzahl der Parks, Grünflächen und das Flussufer erlaubt es, sich zu entspannen und die Freizeit in der Natur zu genießen. Frankfurt, wie der Geschäftsführer von Frankfurt Main Finance Hubertus Väth sagt, ist die kleinste globale Stadt der Welt, und ich kann dem nur zustimmen.

Frankfurt Internship AbroadDieses Jahr kehrte ich im Rahmen meines Masterstudiums ein drittes Mal in die wundervolle Stadt zurück. Diesmal für ein Erasmus-Praktikum. Vor einem Jahr habe ich in meiner Heimat Litauen meinen Bachelorabschluss in Politikwissenschaften von der Universität Vilnius erhalten. Während meiner Bachelorstudienzeit konnte ich durch Praktika verschiedene Bereiche in internationalen Institutionen, wie beispielsweise die UNO in New York City, kennenlernen. Wie ich feststellen musste, werden Prozesse dort allerdings nur sehr langsam umgesetzt. Auch deshalb wollte ich einen Einblick in die agile Finanzbranche bekommen.

Mein Praktikum habe ich bei der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance e.V. (FMF) gemacht, einem Verein zur internationalen Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt. Aufgrund meiner beruflichen Vorerfahrungen und meiner Begeisterung für die Stadt hat mich ein Praktikum, bei dem ich Frankfurt ganz neu kennenlernen kann, besonders interessiert. Während meiner Zeit durfte ich das FMF-Team bei der Planung verschiedener Events und der Steuerung der Social-Media-Kanäle unterstützen. Ich habe aber auch Einblicke in das klassische PR Handwerk erhalten und Texte und Pressemitteilungen für die Internetseite geschrieben. Dadurch habe ich eine Menge über die Stadt Frankfurt und über den Finanzplatz gelernt.

Mein Praktikum und damit auch meine Zeit hier in Frankfurt neigt sich zwar langsam dem Ende zu, aber ich bin zuversichtlich, nicht das letzte Mal in der kleinsten globalen Stadt der Welt gewesen zu sein, denn die Stadt ist auch noch Liebe auf den dritten Blick.