Grüne Soße Tag: Frankfurt isst Weltrekord

Frankfurt will Weltrekordhalter werden: Am 6. Juni feiert die Stadt den Grüne Soße Tag und will einen kulinarischen Weltrekord aufstellen. Dazu müssen 231.775 Portionen Grüne Soße gegessen werden. Alle sollen mitmachen – Firmen, Schulen, KiTas und natürlich auch die zahllosen Restaurants in der Innenstadt – eben ganz Frankfurt.

So macht man mit

Mitmachen ist ganz einfach: Am Grüne Soße Tag wird mit jeder Grünen Soße ein individualisierter Code ausgegeben, der online registriert und direkt gezählt wird. Die Codes müssen vorab bestellt werden – jeder Code kostet 1,- € zzgl. MwSt. Damit tut man sogar noch etwas Gutes. Von jedem Code wird nach Abzug der Logistikkosten die Hälfte an einen guten Zweck gespendet. Dabei wird der Weltrekord vom Rekord-Institut für Deutschland überwacht.

Green Dinner

Firmen oder Unternehmen können sich beteiligen, indem Sie Grüne Soße als Mittagessen in der eigenen Betriebskantine anbieten, einen Ausflug in eines der teilnehmenden Restaurants machen oder einem der Hotspots in der Innenstadt einen Besuch abstatten. Die längste grüne Tafel wird es wohl aber am Mainufer geben. Sie haben am 6. Juni 2019 die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter und/oder Geschäftspartner zum Green Dinner einzuladen. Am südlichen Mainufer steht ab dem Eisernen Steg eine lange Tafel (100m!) bereit. Plätze für das Green Dinner müssen verbindlich vorab gebucht werden.

Buchbare Slots:

12:00 bis 14:00

17:00 bis 19:00

20:00 bis 22:00

Mit dieser Aktion leisten Firmen oder Unternehmen einen herausragenden Beitrag zum Grüne Soße-Weltrekord für die Stadt Frankfurt.