Beiträge

Robo Advisor

niiio finance group entwickelt neuen Robo-Advisor

Die börsennotierte niiio finance group AG entwickelt gemeinsam mit der FiNet Asset Management AG als lizensierten Vermögensverwalter einen Robo-Advisor der zweiten Generation. Die Markteinführung des neuen Robos soll im Laufe des Jahres 2021 erfolgen.

Robo der 2. Generation mit algorithmisch-optimierten Wertpapierportfolien

Der neue Robo der zweiten Generation wird auf algorithmische Intelligenz basieren. Das algorithmische Portfolio wird automatische Ein- und Ausstiegssignale liefern und soll die Modelle der ersten Generation deutlich überholen.

CEO Johann Horch: „Wir kombinieren unsere Expertise aus der Vermögensverwaltersoftware mit unserem technischen Know-how aus dem Robo-Bereich und entwickeln eine neue attraktive Robo-Lösung, die großes Marktpotenzial hat.“

Bei den Robos der ersten Generation stellen meist Vermögensverwalter verschiedene Wertpapierdepots auf der Basis der Risikoneigung der Endkunden zusammen. Dieses Konzept offenbarte jedoch nicht zuletzt während des Börsencrashs im Frühjahr 2020 offenkundige Schwächen. Zahlreiche Robo-Advisor-Depots erlitten deutliche Kursverluste.

CEO Johann Horch erklärt: „Nahezu alle Robos auf dem deutschen Markt bieten bislang nur einen voll digitalen Anmeldeprozess. Doch bei der eigentlichen Zusammenstellung eines Depots agieren diese mit den klassischen Methoden des Asset Managements. Keine Spur von künstlicher Intelligenz. Wir wollen das ändern und für unsere Geschäftskunden einen Algorithm as a Service auch für Robo-Advisors anbieten.“

Erfahren Sie mehr über den Robo-Advisor der zweiten Generation.


Die niiio finance group AG ist Anbieter von Cloud Banking Software mit Fokus auf das Vermögensmanagement. Als „Full-Service-Provider“ digitalisiert das Unternehmen die Prozesse seiner Kunden, damit sie effizient, flexibel und rechtssicher arbeiten können.

 

Text von niiio finance group

Bild von Tumisu / pixabay

Mehr Themen

Oliver Wyman Analyse: Online-Wertpapier-Brokerage

Back in Business: Crifbürgel sorgt mit Online-Portal für finanzielle Transparenz