Beiträge

DZ BANK im Top-Banken-Ranking des FINANCE Magazins

Im aktuellen FINANCE Banken Survey konnte die DZ BANK im Vergleich zu den Vorjahren deutlich aufholen

Die DZ BANK hat den Corona-Stresstest im Firmenkundengeschäft mit sehr guten Leistungen bestanden. Das geht aus der aktuellen FINANCE Banken Survey hervor, die das Magazin jährlich durchführt. Dabei haben rund 100 Finanzchefs deutscher Unternehmen die Firmenkundenperformance ihrer Banken bewertet. Die Schwerpunkte der Befragung lagen auf den gebotenen Leistungen, dem Produktangebot und auf dem Verhalten der Banken während der Corona-Krise.

Dabei konnte die DZ BANK im Vergleich zu den Vorjahren deutlich aufholen und verzeichnet die höchsten Zuwächse. Sie konnte um 7 Prozentpunkte zulegen und belegt nun einen starken fünften Platz im internationalen Vergleich. Die Bank zählt für ein Viertel der Befragten zu den drei wichtigsten Firmenkundenbanken.

„Wir wollen auf der Grundlage eines tiefen Verständnisses der Kundensituation zielgerichtet und proaktiv beraten, auch in Krisenzeiten“, so Uwe Berghaus, Firmenkundenvorstand der DZ Bank. „Angesichts der pandemie-bedingten Umstellungen im Arbeitsalltag vieler Kollegen ist das eine enorme Leistung. Die Studie bestätigt einmal mehr, dass wir in der Bank auch großen Herausforderungen gewachsen sind und unsere Kunden auch in Krisenzeiten sehr gut betreuen.“

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webseite der DZ Bank.

 

Text und Bild: © 2020 DZ BANK AG, Frankfurt am Main

Clean Energy League Tables 2020: Taylor Wessing zweimal in den Top Ten vertreten

Das zurückliegende Jahr war für das internationale Energy-Team von Taylor Wessing höchst erfolgreich. Nach Anzahl der Transaktionen belegte das Team in der Kategorie Projekt Finance den sechsten Platz, bei den M&A-Deals sicherte es sich die achte Platzierung (und zudem den elften Rang hinsichtlich M&A Deal Value).

Die Clean Energy League Tables ist eine Übersicht der Branchenplattform Clean Energy Pipeline über die aktivsten Anwaltskanzleien im globalen Sektor für saubere Energie. Im Jahr 2018 war Taylor Wessing bereits in die Top-20 in den genannten Kategorien aufgestiegen. Die nochmals deutlich verbesserten Rankings dokumentieren die erfolgreiche Zusammenarbeit der jüngsten Vergangenheit mit hochkarätigen Mandanten über Jurisdiktionen hinweg. Die Clean Energy-Projekte wurden nicht nur innerhalb von Kerneuropa über Grenzen hinweg beraten, sondern auch Deals in Australien, den USA und in Afrika.

„Der Energiemarkt und insbesondere das Thema ‚Saubere Energien‘ kann nur international gedacht und bearbeitet werden. Mit unserem internationalen Energy-Team haben wir daher von Beginn an ein Team mit Experten aus Deutschland, England und Frankreich als Kern aufgestellt und uns als engagierter Partner für eine saubere Energieindustrie positioniert. Dies waren richtige Weichenstellungen, wie die von Jahr zu Jahr stetig besseren Platzierungen bei den Clean Energy League Tables zeigen“, so Carsten Bartholl, Leiter der internationalen Industriegruppe Energy bei Taylor Wessing.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: Taylor Wessing: Clean Energy League Tables 2020


Erfahren Sie mehr über Taylor Wessings: Schwerpunkte im Energiebereich.

 

Text: © Taylor Wessing

Foto von Jason Black Eye auf Unsplash