Mit einer Stimme für Deutschlands wichtigsten Finanzplatz

Seit 2008 ist Frankfurt Main Finance die Finanzplatzinitiative des führenden Finanzplatzes in Deutschland und der Eurozone. Zu den über 60 Mitgliedern zählen neben dem Land Hessen sowie den Städten Frankfurt, Eschborn und Offenbach zahlreiche namhafte Finanzmarktakteure und ihre Dienstleister sowie private und öffentliche Hochschulen.

Sie alle bringen mit ihrer Mitgliedschaft ihre enge Verbundenheit mit dem Finanzplatz sowie ihren Willen zum Ausdruck, Frankfurt als nationales und internationales Finanzzentrum ersten Ranges zu positionieren. Frankfurt Main Finance bündelt die Kräfte der Akteure am Finanzplatz, vermarktet den Standort und schafft hochkarätige Dialogplattformen.

Jetzt Mitglied werden!

Werden Sie mit Ihrer Organisation Teil einer starken Gemeinschaft von Unterstützern des Finanzplatzes.

Mitglieder bei Frankfurt Main Finance

Frankfurt Main Finance bietet seinen Mitgliedern eine Plattform

  • für Kontakte in Finanzwelt und Politik um Ideen am Finanzplatz mit Partnern zu verwirklichen
  • zur Geschäftsanbahnung mit anderen Finanzplätzen für hochwertige Veranstaltungen
  • zu aktuellen Themen für die Unterstützung einer wirksamen und nachhaltigen Öffentlichkeitsarbeit
  • um auf wirkungsvolle Weise den Finanzstandort Frankfurt zu fördern
seminar-speech

Ordentliche Mitglieder

Ordentliche Mitglieder des Vereins können juristische Personen sowie Verbände, Kreditinstitute, Finanzinstitute und deren Dienstleister,
insbesondere Anwaltssozietäten und Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften sowie Körperschaften, insbesondere das
Land Hessen und die Stadt Frankfurt, werden, nicht jedoch natürliche Personen. Ordentliche Mitglieder sind in den Mitgliederversammlungen
stimmberechtigt.

connected-people

Fördermitglieder

Fördermitglieder des Vereins können natürliche und juristische Personen sowie Verbände, Kreditinstitute, Finanzinstitute, deren Dienstleister sowie Institutionen und Körperschaften werden, sofern sie aufgrund ihrer Tätigkeit, ihres Berufes oder ihrer Teilnahme am Wirtschaftsleben geeignet sind, die Ziele des Vereins zu fördern. Fördermitglieder sind in den Mitgliederversammlungen nicht stimmberechtigt, können aber an den Versammlungen teilnehmen. Sie erhalten regelmäßig Informationen über die Arbeit des Vereins.

fintech

FinTech-Mitglieder

FinTech-Mitglieder können FinTech-Unternehmen aus ganz Deutschland sein. Die maximale Anzahl der Mitarbeiter darf nicht höher sein als 50 und das Unternehmen nicht länger als fünf Jahre bestehen. FinTech-Mitglieder sind in den Mitgliederversammlungen nicht stimmberechtigt, können aber an den Versammlungen teilnehmen. Sie erhalten regelmäßig Informationen über die Arbeit des Vereins.

Organe

Vorstand / Präsidium

Das Präsidium führt den Verein. Es setzt sich aus bis zu 13 Mitgliedern zusammen und wird vom Vorstand gewählt. Durch die Besetzung mit hochrangigen Persönlichkeiten der Mitgliedsorganisationen wird der Initiative sowohl innerhalb der Organisationen selbst als auch in der breiten Öffent­lichkeit die notwendige Stärke verliehen.

Ehrenpräsident

Ehrenpräsident des Vereins ist Dr. Lutz Raettig. 

Mitglieder des Vorstands / Präsidiums (Stand 01.01.22)​

NameOrganisation
Tarek Al-WazirHessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
Dr. Bastian BergerhoffStadt Frankfurt am Main
Dr. Thomas BookDeutsche Börse
Gerold GrasshoffFrankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung
Thomas GroßHelaba
Nick JueING
Bernd LeukertDeutsche Bank
Dr. Cornelius RieseDZ Bank
Dr. Felix SchwenkeStadt Offenbach
Adnan ShaikhStadt Eschborn
Gerhard Wiesheu (Präsident)Bankhaus Metzler
Dr. Ingo WiedemeierFrankfurter Sparkasse
Eva Wunsch-WeberFrankfurter Volksbank

Ständiger Ausschuss

Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Delegierten des Präsidiums, bereitet dessen Entscheidungen vor. Sie kommt vier mal im Jahr zusammen und stimmt alle Fragen der laufenden Arbeit auch mit der Geschäftsführung ab. Damit wird eine höchstmögliche Effizienz in der Abstimmung der täglichen Arbeit zwischen Präsidium und Geschäftsführung gewährleistet.

Geschäftsführung

Das Präsidium beruft einen oder mehrere Geschäftsführer. Diese arbeiten eng mit dem Präsidenten und dem Ständigen Ausschuss zusammen. Mit der Geschäftsführung ist derzeit die NewMark Finanzkommunikation GmbH beauftragt, die mit ­Hubertus Väth und Andreas Glänzel auch die Geschäftsführer stellt.

Mitgliedschaften und Kooperationen

Center for Financial Studies (CFS)

Das Center for Financial Studies betreibt unabhängige und international orientierte Forschung zu wichtigen Themen im Bereich der Finanzen. Es dient als ein Forum für den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Finanzindustrie. Es bietet zudem eine Plattform für hochkarätige Grundlagen- sowie angewandte Forschung mit Bedeutung für den europäischen Finanzsektor.

Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM)

FIRM verbindet Mitglieder und Sponsoren mit Expertise in Risikomanagement und Regulierung im Finanzsektor; aus Wissenschaft, Finanz-und Realwirtschaft, Politik und Regulierung, inkl. persönlicher und Alumnivereinigung. Das Institut fördert Forschung und Lehre auf allen Gebieten des Risikomanagements und der Regulierung sowie der ganzheitlichen, praxisorientierten Ausbildung von Risikomanagern für den Finanzsektor. Ein weiteres Ziel ist die Förderung des Verständnisses von "Best-Practice-Standards" für Risikomanagement und Regulierung mit dem Ziel eines nachhaltigen und die Gesamtwirtschaft stärkenden Finanzsektors.

Germany Finance

Germany Finance ist ein informeller Zusammenschluss deutscher Finanzplatzinitiativen aus Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, München und Stuttgart mit dem Ziel, die Attraktivität und Vielfalt des Finanzplatzes Deutschland zu erhöhen und zu kommunizieren.

Germany Works.

„Germany Works." ist die Standortkampagne für Deutschland. Mit ihr wird der Wirtschaftsstandort Deutschland im Ausland bekannt gemacht und als attraktiver Investitionsort dargestellt. Als übergeordnete Deutschland Plattform arbeitet sie die Besonderheit des Wirtschaftsstandortes Deutschland heraus und bildet eine ganzheitliche, kommunikative Klammer für alle Partner des deutschen Standortmarketings.

Green and Sustainable Finance Cluster Germany (GSFC)

Das GSFC ist ein Zusammenschluss der Accelerating Sustainable Finance Initiative der Deutschen Börse und dem Green Finance Cluster Frankfurt des Hessischen Wirtschaftsministeriums. Das Cluster bietet eine permanente Dialogplattform zu Themen rund um Green und Sustainable Finance unter Berücksichtigung aller relevanten Anspruchsgruppen – Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik/Regulatoren und Wissenschaft.

SDG FinTech Initiative

Nachhaltigkeit und verantwortliches Handeln in der Finanzindustrie: Die SDG FinTech-Initiative ist von Start-ups aus Frankfurt und Frankfurt Main Finance gegründet worden, um eine Brücke zu bauen zwischen den Top-down-Ansätzen von Politik und Großindustrie und innovativen Bottom-up-Ansätzen von Start-ups aus dem Bereich der internationalen Nachhaltigkeitsagenda.

TechQuartier

TechQuartier - FinTech Community Frankfurt GmbH

Das im Herzen von Frankfurt gelegene TechQuartier bietet Zugang zu einem wertvollen Netzwerk von Start-ups, Unternehmen, Investoren, Talenten und Mentoren. Es ist viel mehr als nur ein inspirierender Ort zum Arbeiten und Zusammenarbeiten - das TechQuartier repräsentiert eine große Gemeinschaft zukunftsorientierter Fachleute, die gerne lernen und Kontakte knüpfen möchten.

World Association of International Financial Centres (WAIFC)

Die WAIFC ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Belgien. Sie repräsentiert führende internationale Finanzzentren und erleichtert ihre Zusammenarbeit und den Erfahrungsaustausch. Ziel der WAIFC ist es, ein transparentes Netzwerk zu schaffen und das Verständnis für die Bedeutung internationaler Finanzzentren für die nationale und internationale Wirtschaft sowie die soziale Entwicklung zu fördern.

Internationale Finanzplatz-Partner

Um die Zusammenarbeit von Finanzzentren rund um den Globus zu stärken, hat Frankfurt Main Finance Partnerschaften mit mehreren wichtigen Finanzplatzinitiativen in Asien, Afrika und dem Mittleren Osten geschlossen. In Form eines Memorandum of Understanding haben sich die kooperierenden Partner darauf geeinigt, den internationalen Austausch von Fachwissen, Talenten und Ideen zu fördern und ihre Standorte dadurch gegenseitig zu unterstützen.

In dieser Beitragsserie wollen wir die internationalen Finanzplatz-Partner von Frankfurt Main Finance vorstellen und nicht nur einen Überblick über die wirtschaftlichen Standortvorteile geben, sondern auch die Attraktionen und Besonderheiten des Ortes zeigen.

Das sind unsere Kooperationspartner:​

(Visited 5.421 times, 1 visits today)
Close