Finanzplatz Frankfurt

Zahlen, Daten und Fakten rund um den Finanzplatz Frankfurt

Frankfurt Main Finance ist kompetenter Ansprechpartner zum Finanzplatz Frankfurt. Bei uns erhalten Sie Daten, Fakten und Einschätzungen rund um den wichtigsten deutschen Finanzplatz sowie zu Frankfurts Position im nationalen und globalen Wettbewerb. Die Kontaktdaten unserer Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie hier.

0
Einwohner
0
Beschäftigte
0
Banken und Kreditinstitute
Regulierungsbehörden mit Sitz in Frankfurt
  • Europäischen Zentralbank (EZB)
  • Deutsche Bundesbank (zur Homepage)
  • European Systemic Risk Board (ESRB)
  • Global Legal Entity Indentifier Foundation (GLEIF)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
  • Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA)
  • European Insurance and Occupational Pension Authority (EIOPA)
Messestandort Frankfurt am Main
  • Der Finanzplatz Frankfurt am Main ist seit 800 Jahren als Messestandort national und international bekannt.
  • Erstmals schriftlich erwähnt wurde eine Messe in Frankfurt am Main im Juli 1240. 
  • Die Grundpfeiler der Frankfurter Messekultur: Um 1330 privilegierte Kaiser Ludwig IV. auch eine Frühjahrsmesse in Frankfurt. 
  • Die Messe Frankfurt GmbH – so wie wir sie heute kennen – wurde Anfang des 20.Jahrhunderts gegründet. 16 Bürger der Stadt riefen 1907 die Ausstellungs- und Festhallengesellschaft mBH ins Leben.
  • Jährlich veranstaltet die Messe Frankfurt rund 150 Messen im In- und Ausland – und ist damit einer der weltweit größten Messe-, Kongress- und Eventveranstalter.
0
Forschungsinstitute
0
Studierende
0
Internationale Studierende


Quellen: Stadt Frankfurt am Main, Statistik Aktuell Ausgabe 07/2021; Stadt Frankfurt am Main, Thema: Arbeitsmarkt, Datenstand:2019; Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Der Bundesverband der deutschen Banken, Helaba-Studie:  Brexit Let‘s go Frankfurt, Wirtschaftsförderung Frankfurt, Statistisches Jahrbuch 2018, Messe Frankfurt.

Auswirkungen des Brexit auf den Finanzplatz Frankfurt

Der Brexit und seine Folgen für den Finanzplatz Frankfurt: Frankfurt Main Finance stellt in der Kategorie Finanzplatz unter anderem alle relevanten Nachrichten, Hintergrundberichte, Interviews und Statements rund um den Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union und dessen Auswirkungen auf das Finanzzentrum Frankfurt am Main zusammen.

Ein Auszug aus dem Jahreswirtschaftsbericht 2020 des Bundeswirtschaftsministeriums: „Die Entscheidung des Vereinigten Königreichs, die EU zu verlassen, führt bereits jetzt zu einer Neuorientierung in der Standortpolitik vieler Finanzdienstleister in Richtung EU-27. Deutschland arbeitet kontinuierlich daran, seine Attraktivität als Wirtschafts- und Finanzstandort weiter zu erhöhen, damit sich internationale Finanzdienstleister in Deutschland ansiedeln. Dazu zählen neben Banken auch Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen, Fondsgesellschaften, FinTech-Anbieter sowie Venture-Capital-Gesellschaften. [….] Im Rahmen des Brexit-Steuerbegleitgesetzes wurde zudem der Kündigungsschutz für bestimmte Risikoträger von bedeutenden Finanzinstituten an die Regelungen für leitende Angestellte angeglichen.“

Banken die sich für Frankfurt entschieden haben (Auswahl)
    • Citigroup
    • P. Morgan
    • Sumitomo Corporation
    • Mizuho
    • Daiwa
    • Nomura
    • Standard Chartered
    • VTB
    • Woori Bank
    • Svb Silicon Valley Bank
    • Morgan Stanley
    • Lloyds Banking Group
    • Goldman Sachs
Die meisten Brexit-Banken haben Frankfurt als neuen EU-Hub ausgewählt
0
Frankfurt
0
Paris
0
Dublin
0
Luxemburg
0
Amsterdam


Quelle: Helaba Research, Ende August 2019

Frankfurt Life

Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist mit über fünf Millionen Einwohnern der zweitgrößte Wirtschaftsraum in Deutschland. Sie erstreckt sich über Teile von drei Bundesländern und gehört zu den wirtschaftlich dynamischsten und leistungsstärksten in Europa. Doch FrankfurtRheinMain ist mehr als ein erfolgreiches Wirtschaftszentrum. Die Region bietet Ihnen ein vielfältiges Programm an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten. Weltbekannte Museen, namhafte Orchester sowie eine lebendige Theater-, Kunst- und Kulturszene sind hier zu Hause. Erholung finden Sie in einer der zahlreichen Kur- und Wellnessanlagen, bei einem Spaziergang in einem der Weinanbaugebiete, bei einer Radtour oder auf dem Golfplatz in den Mittelgebirgen Taunus, Spessart und Odenwald wie in den Weinbaugebieten Rheingau, Bergstraße, Franken und Rheinhessen. In unserer Kategorie Frankfurt Life finden Sie spannende Ausflugstipps, Freizeit- und Kulturangebote sowie den ein oder anderen Geheimtipp rund um die kulinarische Vielfalt der Region.

Unsere Leseempfehlung: Die Financial Times veröffentlich in ihrer Rubrik FT Globetrotter.

Audio-Podcast "Mein Finanzplatz"

Im Oktober 2020 startet Frankfurt Main Finance den Podcast “Mein Finanzplatz – Begegnungen mit Menschen und Institutionen”. Darin erzählen die Unterstützer des Finanzplatzes an von ihnen ausgewählten Lieblingsorten, was sie am Finanzplatz besonders schätzen und warum sie sich bei Frankfurt Main Finance engagieren.

Aktuelle und historische Folgen des Podcast haben wir hier für Sie zusammengestellt.

FINANCE MATTERS - der Newsletter rund um den Finanzplatz​

Der E-Mail-Newsletter ,,Finance Matters“ informiert monatlich über aktuelle Nachrichten und Fakten rund um den Finanzplatz Frankfurt, die Finanzplätze in Deutschland und der Europäischen Union sowie internationale Finanzzentren und Events.

Alle Ausgaben sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Registrierung finden Sie hier.

(Visited 1.333 times, 1 visits today)

Comments are closed.

Close