Written by 11:28 Finanzplatz, Mitglieder, Presseinformation, TOP-NEWS

6 Neue Mitglieder für die Finanzplatzinitiative

Die Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance e. V. (FMF) konnte zur Jahresmitte sechs neue Mitglieder begrüßen. Als Ordentliches Mitglied trat die Unternehmens- und Strategieberatungsgesellschaft McKinsey der Finanzplatzinitiative bei. Als Fördermitglieder sind nun mit DLA Piper, eine der weltweit führenden Wirtschaftskanzleien, die global tätige Ratingagentur Fitch Ratings und der Verband der Sparda-Banken an Bord. Im Segment Fintech-Mitglieder freut sich die FMF über den Beitritt eines der weltweit führenden Anbieter von ESG Daten, ESG Book, und einen der führenden Technologieanbieter für institutionelle Anleger im digitalen Kreditmarkt, die Exaloan AG.

Durch ihre Mitgliedschaft geben die Vertreter aus der Finanzindustrie und dem aufstrebenden FinTech-Sektor ihrer Verbundenheit mit dem Finanzplatz Ausdruck, greifen aktuelle Themen des Finanzbranche auf und engagieren sich für die steigende nationale und internationale Bedeutung des Finanzzentrums Frankfurt am Main und der Rhein-Main-Region.

Gerhard Wiesheu, Präsident von Frankfurt Main Finance sagt: „Wir begrüßen alle unsere neuen Mitglieder aufs Herzlichste. Die Bedeutung und die Attraktivität des Finanzplatzes Frankfurt und auch von FMF steigt mit jedem Beitritt. Das Bekenntnis der Mitglieder ist ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit mit dem Finanzplatz Frankfurt. Das positive Engagement jedes einzelnen Mitglieds wie auch der Finanzplatzinitiative insgesamt verstärkt sich durch die zunehmenden Netzwerkeffekte unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit und einen intensiven persönlichen Austausch mit allen Stakeholdern.“

Dr. Max Flötotto von McKinsey: „Die deutschen Banken sind für den Erfolg unserer Wirtschaft essentiell, aber das heutige Wettbewerbsumfeld verlangt ihnen mehr ab. Um mit voller Stärke das Spiel gestalten zu können, brauchen Banken einen radikalen Erneuerungskurs. 7-8 % Eigenkapitalrendite nach Steuern sind ambitioniert, aber bis 2030 durchaus erreichbar, wie die Wertentwicklung von Banken in anderen Märkten und die der besten Institute in Deutschland zeigt. Eine Performance auf diesem Niveau würde ein positives Signal an die besten Talente senden, neue Investoren anlocken und dem Bankensektor helfen, auch international seinen Tabellenplatz zu verbessern. Deutschlands Banken brauchen einen guten Spielplan und einen starken Finanzplatz. Ich freue mich darauf, dazu in der Initiative Frankfurt Main Finance beitragen zu dürfen.“

Dr. Wolfram Distler, Leiter der deutschen Praxisgruppe Finance, Projects & Restructuring bei DLA Piper: „Der Finanzplatz Frankfurt ist für DLA Piper als eine der weltweit führenden Wirtschaftskanzleien von besonderer Bedeutung. Wir freuen uns sehr, künftig als Mitglied der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance in einen regen Austausch mit den anderen Mitgliedern zu kommen. Gleichzeitig ist es unser Bestreben, zur weiteren Stärkung des Finanzplatzes Frankfurt beizutragen und uns im Rechtsmarkt für den Finanzplatz Frankfurt einzusetzen.“

Matthias Hübner, Deutschlandchef und Leiter des weltweiten ESG Book Solutions-Geschäfts bei ESG Book: „Nachhaltigkeit verändert die Finanzmärkte auf globaler Ebene und wird auch massive Veränderung in das Finanzzentrum Frankfurt bringen. Als weltweit führender Anbieter von ESG-Daten sehen wir uns als integraler Teil unserer lokalen Finanzcommunity und unterstützen nachdrücklich die Bemühungen Frankfurts, die Stadt für Sustainable Finance zu werden.“

Florian Rentsch, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Sparda-Banken e.V.: „Frankfurt ist der deutsche Finanzplatz mit einer eigenen Philosophie und einer unglaublichen Attraktivität. Für uns hat Frankfurt Main Finance die Aufgabe, die Community des Finanzplatzes national und international zusammenzufassen und nach außen zu repräsentieren. Diese Aufgabe ist für die Finanzwirtschaft und für die deutsche Volkswirtschaft eine riesige Chance. Nur gemeinsam können wir das große Potential nutzen.“

Aude Hennino, Chief Financial Officer von Exaloan: „Exaloan wurde in Frankfurt gegründet, da die Stadt einem Fintech-Unternehmen große Vorteile zu bieten hat, darunter zahlreiche Universitäten, hochqualifizierte Arbeitskräfte, hervorragende Verkehrsverbindungen, Nähe zu Kunden sowie eine starke digitale und finanzielle Infrastruktur. Außerdem ist das Rhein-Main-Gebiet sehr dynamisch und bietet eine hervorragende Lebensqualität.”

Über McKinsey

McKinsey ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die Organisationen dabei unterstützt, nachhaltiges, integratives Wachstum zu erzielen. McKinsey arbeitet mit Klienten aus dem privaten, öffentlichen und sozialen Sektor zusammen, um komplexe Probleme zu lösen und positive Veränderungen für alle Beteiligten zu schaffen. McKinsey kombiniert mutige Strategien und transformative Technologien, um Unternehmen dabei zu helfen, Innovationen nachhaltiger zu gestalten, dauerhafte Leistungssteigerungen zu erzielen und Belegschaften aufzubauen, die für diese und die nächste Generation erfolgreich sein werden. In Deutschland und Österreich hat McKinsey Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Wien. Weltweit arbeiten McKinsey Teams in mehr als 130 Städten und über 65 Ländern. Gegründet wurde McKinsey 1926, das deutsche Büro 1964. Globaler Managing Partner ist seit 2021 Bob Sternfels. Managing Partner für Deutschland und Österreich ist seit 2021 Fabian Billing.

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. Das Büro in Frankfurt ist dabei mit rund 90 Anwältinnen und Anwälten der größte Standort. Wir unterstützen unsere Mandanten bei allen wirtschaftsrechtlichen Fragen – lokal wie auch global. In Deutschland vertrauen 29 der DAX40 Unternehmen unserer Beratung.

Fitch Ratings ist ein führender Anbieter von Credit Ratings, Kommentaren und Research. Fitch Ratings ist Teil der Fitch Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter von Financial Information Services mit Geschäftstätigkeit in über 30 Ländern.

Der Verband der Sparda-Banken e.V. mit Sitz in Frankfurt am Main ist genossenschaftlicher Prüfungsverband für die elf wirtschaftlich und rechtlich eigenständigen Sparda-Banken sowie das Sprachrohr der Gruppe nach außen. Mit vier Millionen Kunden und 3,3 Millionen Mitgliedern gehören die Institute zu den bedeutendsten Retailbanken in Deutschland.

ESG Book möchte die Finanzindustrie durch Nachhaltigkeit verändern, indem es ESG-Informationen zugänglich, vergleichbar und transparent macht. Die Lösungen des Unternehmens machen Nachhaltigkeitsdaten für alle Stakeholder zugänglich. ESG Book stellt unabhängig vom jeweiligen Rahmenwerk die ESG-Informationen in Echtzeit bereit, und ermöglicht es Unternehmen, ihre eigenen Daten zu verwalten. Somit fördert ESG Book die Transparenz durch seine digitale Plattform.

Exaloan ist einer der führenden Technologieanbieter für institutionelle Anleger im digitalen Kreditmarkt. Exaloans Mission ist es, die globale Finanzierungslücke für Privatpersonen, Unternehmer und KMU zu schließen, indem es die Brücke zwischen institutionellem Kapital und digitalen Kreditplattformen schlägt. Mithilfe seines globalen B2B-Marktplatzes erschließt das Unternehmen die digitale Kreditvergabe als neue Anlageklasse. Im Kern des Geschäfts von Exaloan stehen Big Data und Machine Learning für ein unabhängiges Credit Scoring in Echtzeit, sowie dediziertes Reporting für institutionelle Anleger, Banken und Kreditplattformen.

(Visited 249 times, 2 visits today)
Close