Written by 8:00 Veranstaltung, Finanzplatz, Finanzplatz, Presseinformation, Presseinformation, TOP-NEWS, TOP-NEWS

Apell des Finanzplatzes Frankfurt und der Region für ein weltoffenes Europa

Zum Europa-Tag am 9. Mai 2024 wenden sich Repräsentantinnen und Repräsentanten des Finanzplatzes und der Region mit einem gemeinsamen Appell an die Öffentlichkeit.

Frankfurt am Main – Die Deutsche Bundesbank und Frankfurt Main Finance wenden sich anlässlich des Europa-Tages am 9. Mai gemeinsam mit zahlreichen Repräsentantinnen und Repräsentanten des Finanzplatzes und der Region an die Öffentlichkeit. Beide Institutionen und die Unterstützenden des gemeinsamen Appells rufen dazu auf, sich an der Europa-Wahl am 9. Juni zu beteiligen, um Europa und seiner Demokratie eine starke Stimme zu geben.

„Europa braucht das Engagement von uns allen. Unsere Europäische Union ist keine Selbstverständlichkeit: Sie lebt davon, dass wir uns für gemeinsame, demokratische Werte einsetzen, dass wir diese Werte weiter mit Leben füllen und gegen Angriffe schützen.“

„Ein demokratisches, freiheitliches und tolerantes Europa ist die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben und die Basis für wirtschaftliches Wachstum, Wohlstand und das Gemeinwohl. Davon profitiert auch unser Frankfurter Finanzplatz.“

Der Standort mit 280 Banken und Kreditinstituten, mit mehr als 70.000 Beschäftigten am Finanzplatz mit vielen wichtigen Institutionen wie der Europäischen Zentralbank und der Bundesbank, den europäischen Aufsichtsbehörden EIOPA (für Versicherungen) und AMLA (zur Bekämpfung der Finanzkriminalität) sowie der Deutschen Börse kann nur gedeihen, wenn wir offen sind für Menschen und Ideen. Nur so können wir die vielfältigen Fähigkeiten und Erfahrungen nutzen.

Toleranz und Menschenwürde ebenso wie Offenheit für den Austausch über Grenzen hinweg bilden die Basis Europas und der Finanzbranche. Diese Werte sind daher Leitlinien unseres Handelns. Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit schaden Europa, Deutschland, dem Finanzplatz und unser aller Zusammenleben.

Unterstützende des Appells sind: das Land Hessen, die Städte Eschborn, Frankfurt am Main, Offenbach am Main, die Institutionen Bankenverband Mitte, DSGV, FIRM, Frankfurt RheinMain, Germany Finance, Green and Sustainable Finance Cluster Germany, KfW, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Verband der Auslandsbanken in Deutschland e.V. und die WM Gruppe.

Kontakt für Presseanfragen

Dr. Ralf Witzler
Head of Communication
Frankfurt Main Finance e.V.

Facebook
Twitter
LinkedIn
(Visited 187 times, 5 visits today)
Close