Written by 13:20 Nachhaltigkeit, TOP-NEWS

ISSB legt Entwürfe für die Offenlegung von Nachhaltigkeitsinformationen vor

Das International Sustainability Standards Board (ISSB), das auf der COP26 gegründet wurde, um eine umfassende globale Grundlage für die Offenlegung von Nachhaltigkeitsdaten für die Kapitalmärkte zu entwickeln, hat heute eine Konsultation zu seinen ersten beiden Richtlinienvorschlägen eingeleitet.

Ein Vorschlag enthält allgemeine nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungsanforderungen, der andere spezifiziert klimabezogene Offenlegungsanforderungen. Die Vorschläge – Exposure Drafts – bauen auf den Empfehlungen der Task Force on Climate-Related Financial Disclosures (TCFD) auf und enthalten branchenbezogene Offenlegungsanforderungen, die von den SASB-Standards abgeleitet sind.

Wenn das ISSB die endgültigen Anforderungen herausgibt, werden sie eine umfassende globale Grundlage für die Offenlegung von Nachhaltigkeitsinformationen bilden, die den Informationsbedarf von Anlegern bei der Bewertung von Unternehmenswerten erfüllen soll. Das ISSB arbeitet eng mit anderen internationalen Organisationen und Rechtsordnungen zusammen, um die Einbeziehung der globalen Basisanforderungen in die jeweiligen nationalen Vorschriften zu unterstützen.

Das ISSB bittet um Rückmeldungen zu den Vorschlägen von seinen Stakeholdern und zwar innerhalb einer 120-tägigen Konsultationsfrist, die am 29. Juli 2022 endet. Das ISSB wird die Rückmeldungen zu den Vorschlägen in der zweiten Jahreshälfte 2022 prüfen und beabsichtigt, die neuen Standards vorbehaltlich der Rückmeldungen bis zum Ende des Jahres zu veröffentlichen.

Weitere Informationen finden Sie hier: IFRS: ISSB delivers proposals that create comprehensive global baseline of sustainability disclosures

(Visited 124 times, 1 visits today)
Close