Written by 12:00 International

Dubai, VAE

Seit 2019 besteht die Zusammenarbeit zwischen Dubai und Frankfurt am Main, repräsentiert durch Frankfurt Main Finance, um eine städteübergreifende Beziehung zu entwickeln und die Finanzzentren zu fördern. Beide Parteien bemühen sich um den Austausch von Ideen und Informationen, Fachwissen und Unterstützung.

Das Dubai International Financial Centre (DIFC) ist das führende Finanzzentrum für den Nahen Osten, Afrika und Südasien, die insgesamt 72 Länder mit einer Bevölkerung von etwa 3 Milliarden umfassen. Es stellt das Bindeglied zwischen diesen schnell wachsenden Märkten und den Volkswirtschaften Asiens, Europas und Amerikas dar. Die Vision des DIFC ist es, die Zukunft des Finanzwesens voranzutreiben, indem es eine breite Palette möglicher Geschäftsbereiche sowie ein Innovationszentrum, Veranstaltungsräume und vieles mehr bietet.

Das pulsierende Geschäftsumfeld des Zentrums wächst schnell, und nach 15 Jahren arbeiten fast 30.000 Menschen in über 3.000 Unternehmen. Das DIFC ist aber nicht nur ein internationales -Finanzzentrum, sondern verbindet Business mit Lifestyle: Das 110 Hektar große Viertel, das das DIFC umgibt, bietet moderne Büroflächen, Einzelhandelsgeschäfte, Cafés und Restaurants, Wohnungen, öffentliche Grünflächen und vieles mehr. Im Herzen Dubais gelegen, stellt es seiner Gemeinschaft einen ganzheitlichen Lebensstil zur Verfügung, indem Berufs-, Wohn- und Unterhaltungseinrichtungen nahtlos miteinander verbunden werden.

Kosmopolitischer Lebensstil umgeben von Architektur der Superlative

Abgesehen davon hat sich Dubai zu einer der renommiertesten und beliebtesten Touristendestinationen der Welt entwickelt. Die Stadt in der Wüste, in der drei Millionen Menschen leben, erfuhr einen großen wirtschaftlichen Aufschwung als 1966 erstmals Ölquellen entdeckt wurden. Es folgte ein Bauboom sowie die infrastrukturelle Erschließung, was viele architektonische Meisterwerke hervorbrachte.

Der weltberühmte Burj Khalifa ragt 828 m in die Höhe und ist damit das höchste Gebäude der Welt (Stand 2022). Die Stadt der Superlative beherbergt auch den drittgrößten Flughafen der Welt, das einzigartige „7-Sterne“ Hotel Burj al Arab und verzeichnet die höchste Anzahl an Wolkenkratzern. Weitere beliebte und viel fotografierte Ziele sind die Palmeninseln, die sich bis in den Persischen Golf erstrecken, und die Dubai Fountains, die bei Nacht eine spektakuläre Lichtershow bieten.

Doch was für Besuchende ein Paradies ist, ist für die Umwelt ein Problem: Da Dubai in der arabischen Wüste liegt, leidet es unter massivem Wassermangel und auch seine Ölquellen werden früher oder später versiegen. Deshalb bemüht sich die Stadt um Reformen, um ihren Stromverbrauch zu senken, und will bis 2050 die Hälfte der Energieversorgung der Stadt durch erneuerbare Energien decken.

Bilder: Unsplash und Pixabay

Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
(Visited 18 times, 1 visits today)
Close