Written by 12:00 International

Seoul, Südkorea

2017 haben die Korean Society of Blockchain mit Sitz in Seoul und Frankfurt Main Finance eine Kooperation geschlossen und vereinbart, bei zentralen Anliegen von gemeinsamem Interesse zusammenzuarbeiten.

Die in Seoul ansässige Korean Society of Blockchain unterzeichnete mit Frankfurt Main Finance eine Absichtserklärung, um ihre gegenseitigen Bemühungen um eine stärkere Koordinierung relevanter Aktivitäten darzulegen. Die Vereinbarung konzentriert sich auf die jeweiligen nationalen Blockchain-Systeme und darauf, wie die Vernetzung beiden Seiten zugutekommen kann.

Die südkoreanische Hauptstadt Seoul in der Metropolregion Sudogwon ist ein wichtiges Geschäfts- und Finanzzentrum und die mit Abstand wichtigste Wirtschaftsregion des Landes. Fast die Hälfte aller Südkoreaner lebt in dieser Region, da sie zu den größten Ballungsräumen der Welt gehört und in einer der größten Volkswirtschaften Ostasiens liegt.

Seoul verzeichnet eine hohe Konzentration von Hauptsitzen internationaler Unternehmen und Banken, darunter viele große multinationale Konzerne. Ähnlich wie Frankfurt verfügt die südkoreanische Hauptstadt über ein großes Bankenviertel namens Yeouido – oft als „Südkoreas Wall Street“ bezeichnet –, das seit den 1980er Jahren als Zentrum der Finanzindustrie dient. Nach der Zerstörung der Metropole im Koreakrieg wurde sie schnell wiederaufgebaut und wuchs dynamisch, so dass sie heute zu den „vier asiatischen Tigern“ gehört.

gelb und blau beleuchtete Buchstaben SEOUL umgeben von Figuren, bei Nacht

Einer der größten Ballungsräume der Welt

Neben Seouls aktivem Finanzsektor ist die Stadt auch für ihre Tourismusindustrie bekannt, die eine wichtige Rolle in der Wirtschaft Südkoreas spielt. Das Land befindet sich derzeit auf Platz 20 der Länder mit den meisten Besuchenden weltweit, von denen der größte Teil aus Taiwan, China und anderen südostasiatischen Ländern kommt. Einer der Gründe, warum so viele Menschen zu Besuch kommen, ist die einzigartige Kombination aus Spitzentechnologie und bemerkenswerter Geschichte, die Zukunft und Vergangenheit miteinander verbindet.

Eine Erkundungstour durch Seoul trägt zweifellos zu einem tieferen Verständnis der koreanischen Kultur bei. Die zahlreichen Paläste und buddhistischen Tempel, von denen der Gyeongbokgung der bekannteste ist, erzählen die Geschichte der verschiedenen Königreiche, Kriege, Religionen und anderer historischer Ereignisse, die die Kultur geprägt haben. Die Koreaner kommen nach Seoul, um sich die neuesten Modetrends anzusehen, unglaubliche Berge zu besteigen und das pulsierende Nachtleben der Stadt zu erleben. Ein sehr berühmtes Ereignis findet während der Kirschblütenzeit statt: Das Frühlingsblütenfest im Yeouido-Park, das mit einem Rahmenprogramm aus kulturellen Veranstaltungen und der Möglichkeit, die vielfältige lokale Küche zu probieren, einhergeht.

Bilder: Unsplash und Pixabay

Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
(Visited 42 times, 1 visits today)
Close