Written by 16:06 Finanzplatz, TOP-NEWS

FIRM & Frankfurt Main Finance: Partner der ersten Stunde

Den Finanzplatzverein Frankfurt Main Finance und FIRM verbinden eine gemeinsame Geschichte und eine gemeinsame Mission: Beide sind Partner der ersten Stunde.

FIRM und FMF verfolgen beide das Ziel, den Finanzplatz Frankfurt zu stärken. Daran arbeiten sie mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten und Kompetenzen – Frankfurt Main Finance als Standortinitiative und Stimme des Finanzplatzes, FIRM setzt sich für die Förderung von Forschung und Lehre im Bereich Risikomanagement und Regulierung ein.

Immer wieder zeigt es sich als große Wahrheit, dass in jeder Krise auch eine Chance liegt – man muss sie nur erkennen und zu nutzen wissen. Frankfurt Main Finance, gegründet 2008, und FIRM, gegründet 2009, können sich unter diesem Gesichtspunkt nur zu gut als Kinder der Finanzkrise sehen. Die Finanzplatzinitiative als Chance, die Stärken Frankfurts und die Bedeutung der Finanzindustrie für unseren Wohlstand koordiniert und offensiv zu kommunizieren. Und das Forschungsinstitut als Chance, für Risikomanagement und Regulierung immer wieder neue und intelligente Wege angesichts sich laufend wandelnder Herausforderungen zu finden. Denn zu den unmittelbaren Lehren aus der Finanzkrise zählt noch immer: Es gibt weiterhin Handlungsbedarf im Risikomanagement der Banken. Diese Erkenntnis ist deshalb so bedeutend, da sie das Wesen des Bankgeschäfts betrifft: die Übernahme und das Management von Risiken. Als Initiator des FIRM wirkte Frankfurt Main Finance zunächst als zentrale Koordinierungsstelle, bis mit der Gründung des Trägervereins am 3. Juni 2009 der wichtigste Schritt hin zur Etablierung des Risiko-management-Instituts gelang. Heute sind Frankfurt Main Finance und FIRM zweieiige Zwillinge mit wechselseitiger personeller Vertretung im Vorstand.

Um die Rolle von Frankfurt Rhein-Main als führender Finanzplatz der Europäischen Union auszubauen, sollen in Zukunft die folgenden zehn zentrale Aufgabenfelder, die Gerhard Wiesheu zu Beginn seiner Präsidentschaft bei Frankfurt Main Finance formuliert hat, im Mittelpunkt stehen:

1. Vertrauen immer wieder neu gewinnen
2. Die Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft aktiv fördern
3. Die Digitalisierung vorantreiben
4. Die Führungsrolle Frankfurts innerhalb der EU behaupten
5. Den Aufsichts- und Währungsbehörden den Rücken stärken
6. Den Pool an Talenten durch Bildung und Forschung sichern
7. Die Vernetzung mit allen Stakeholdern intensivieren
8. Verlässlicher Partner für die Politik sein
9. Die Lebensqualität am Finanzplatz fördern
10. Ethik als Säule allen Handelns verankern

Um all diese Ziele zu erreichen, bedarf es eines langen Atems und des Zusammenhalts vieler. Frankfurt wäre ohne seinen Finanzplatz nicht die Bürgerstadt geworden, die seit vielen Jahrhunderten immer wieder gezeigt hat, was in ihr steckt. Große Finanzdynastien haben von Frankfurt aus ebenso ihren Aufstieg begonnen, wie sich globale Finanzhäuser hier zuhause fühlen. Als kleinstes globales Finanzzentrum, mit einer starken Börse, über 70.000 Beschäftigten im Finanzbereich und über 200 Finanzinstituten wird Frankfurt auch weiterhin mit Agilität und Kreativität punkten. FIRM und Frankfurt Main Finance werden auch in Zukunft Synergieeffekte nutzen und sich dafür einsetzen, den Finanzplatz entlang der oben genannten Aufgaben gemeinsam zu stärken.

Das FIRM Jahrbuch 2021 finden Sie hier.

Bild: algedroid/Pixabay

Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
(Visited 86 times, 1 visits today)
Close