„move – to the future“: Digitaler Finanzratgeber der Frankfurter Volksbank für junge Menschen – und von diesen mitentwickelt

Die neue Online-Plattform „move“ der Frankfurter Volksbank ist online und richtet sich speziell an ein junges Publikum. Das Besondere: Inhalte, Produktlinien und Angebote sind gemeinsam mit Schülern, Auszubildenden und Studenten im FVB-FutureForum, welches von der Frankfurter Volksbank im Frühjahr 2019 ins Leben gerufen wurde, entwickelt worden. In einem bunten und innovativen Design präsentiert sich die Website als Ratgeber für Fragen vom BAföG-Antrag bis hin zur Organisation von Auslandsaufenthalten wie etwa Work and Travel. Und natürlich bietet sie zugleich Finanzprodukte, die auf die Bedürfnisse junger Menschen zugeschnitten sind.

Zuverlässiger Wegbegleiter in unterschiedlichen Lebensphasen

Dabei unterscheiden sich Themenangebote und Produkte je nach Lebensphase: Unter dem Slogan „move–to the future“ deckt die Plattform die Bedürfnisse von Kindern und jungen Erwachsenen zwischen 0 und 25 Jahren in fünf Altersstufen ab.

„Unser Ziel ist es, jungen Menschen mehr als nur ein Konto und eine EC-Karte bereitzustellen. Wir wollen Wegbegleiter, Ansprechpartner und Stütze in allen Finanzfragen sein“, so Eva Wunsch-Weber, Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank.

Daher gibt es einen ausführlichen Ratgeberbereich, der Tipps und Tricks zum Sparen enthält, Hilfe bei der ersten Steuererklärung bereitstellt oder junge Eltern in Fragen der finanziellen Vorsorge für den Nachwuchs berät.


Die digitale Plattform ist unter move.frankfurter-volksbank.de erreichbar.

Weiterführende Informationen zum FVB-FutureForum finden Sie hier: www.frankfurter-volksbank.de/futureforum.

 

Bild: Gerd Altmann/Pixabay